Super-Stimmung auch im halbleeren Schützenzelt

+
Die scheidende Königin Jessica Muhl (links) und ihre Vorgängerinnen gönnten sich am Freitagabend während der Zeltparty einen Cocktail. Die Laune hätte bei ihnen offensichtlich nicht besser sein können.

Werdohl - Vor der Bühne tanzten die Fans von Radspitz. Hinten am Cocktailstand vergnügten sich die noch amtierende Königin und all ihre Vorgängerinnen. Dazwischen herrschte im Zelt gähnende Leere.

Die fränkische Coverband ist zwar ein Stimmungsgarant. Allerdings war sie – „Schneegestöber“-Abende mitgerechnet – nun auch bereits zum vierten Mal zu Gast beim Werdohler Schützenverein. Mancher Besucher des Schützenfestauftakts am Freitagabend meinte: „Jetzt ist aber auch mal gut mit denen.“

Doch die Partyband gab ihr Bestes. Schon nach 20 Minuten setzten sie die Segel und machten sich mit Achim Reichel auf den Weg. Vor der Bühne winkten Besucher mit den Armen und sangen „Aloha heja he“. Doch auf den Boden setzten sie sich nicht, die Ruder blieben eingepackt. 

Es folgten Hits für beinahe jeden Geschmack und von den 80er-Jahren bis heute: Von „Gimme Hope, Joanna“ von Eddy Grant, über „Verdammt ich lieb’ Dich“ von Matthias Reim und „Westerland“ von Die Ärzte bis „Chöre“ von Mark Foster und „Wahnsinn“ von Wolfgang Petry reichte die bunte Palette.

Zeltparty kommt nur langsam in Gang

Die Laune des Publikums stieg, und es wurden auch immer mehr Besucher von der Band angezogen. So füllte sich das Zelt zu später Stunde dann noch etwas mehr.

Dass die Festgemeinde nur langsam in Schwung kam, nahmen viele gelassen hin. „Ach was“, sagten einige Vereinsmitglieder. „Ist ja egal, welche Band da spielt. Am Freitag wollen wir sowieso in unseren Kompanien feiern.“ 

Und so drehten sie sich um und orderten an der Theke eine neue Runde. Es gab ja schließlich auch die eine oder andere Beförderung zu begießen.

Oberst Andreas Schreiber bedauerte: „Es wurden im Vorverkauf sehr wenige Karten verkauft. Das sieht nicht so gut aus.“ Dabei spiele das Wetter doch optimal mit. „Aber allen kannst Du es sowieso nie recht machen“, klagte er. Doch er verriet: „Zum ,Schneegestöber’ im Februar kommt dann ‘Deluxe – The Radioband’.“ Die treten übrigens oft mit Lucy auf, die früher bei den No Angels sang.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare