Zeltparty am Lennestrand glänzt mit Stimmung wie am Ballermann

Die Hände zum Himmel...

WERDOHL - Die Sonne scheint vom Himmel, lässt den Lennestrand noch schöner als sonst erscheinen: Kaiserwetter und perfekte Voraussetzungen für das 183. Werdohler Schützenfest. Da überrascht es nicht, dass schon am Freitagabend beim Auftakt des Partyprogramms im Festzelt der Kessel ordentlich unter Dampf steht.

Blue Velvet, Ina Colada und Markus Becker hatten sich angekündigt, dem Partyvolk den Schweiß auf die Stirn zu treiben. Das Einheizer-Ensemble Blue Velvet sorgte zu Beginn der Zeltparty am Lennestrand für die musikalische Hintergrundgestaltung – nicht mehr und nicht weniger. Nach gut einer Stunde Geplänkel auf und vor der Bühne schien plötzlich jemand den Schalter umgelegt zu haben. Der Party-Express nahm Fahrt auf und schien vorerst keinen Zwischenstopp mehr einlegen zu wollen.

Schützenfest Werdohl: Schatzi, schenk' mir ein Foto

Das Tanzparkett war zu diesem frühen Zeitpunkt schon richtig gut frequentiert. Dazu trugen auch die altbewährten Mitmach-Partyhits bei, die Blue Velvet nun aus ihrer Repertoirekiste hervor holten. Also wurde kräftig das Lasso geschwungen und zum geliebten Partner geschwommen – das komplette Programm halt. Aber das sind die Zutaten, aus denen richtig gute Feiern gemacht sind. Eine Taktik, die auch am Freitagabend im gut besuchten Festzelt aufging, das sich im Laufe des Abends immer weiter füllte.

Zeltparty beim Schützenfest: Party-Express in Fahrt

An den Theken, allen voran der Cocktail-Bar, herrschte teilweise Trubel wie im Schlussverkauf. Stets gesittet war der Umgang und bei bester Laune stimmten sich die Party-Besucher auf eine lange und heiße Nacht ein. Blue Velvet schien die richtige Wahl für die Einheizphase gewesen zu sein. Das Ensemble steigerte sich von Minute zu Minute und hätte wohl auch die ganze Nacht durch Stimmung machen können. Aber da hatten sich ja noch Ina Colada und Markus Becker mit den Ambitionen angekündigt, den Kessel zum Überkochen bringen zu wollen. Dass der eine oder andere Besucher erst im Morgengrauen die Heimreise antrat, mag als Qualitätsmerkmal für eine mehr als gelungene Zeltparty ausreichen: eine gute Basis für die 183. Auflage des Werdohler Schützenfestes.

Das Fest klingt mit dem Königsball aus. Die Band Sam und Yvie werden für Stimmung sorgen und die Party-Fans sind wieder aufgefordert, den Weg ins Zelt zu finden.

Von Markus Jentzsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare