Zehn Vossloh-Teams aus Europa kicken am Riesei

WERDOHL ▪ Europa zu Gast in Werdohl, heißt es in der Zeit vom 16. bis 18. September. Dann wird erstmals der „International Vossloh Football Champion“ ermittelt. Gastgeber des internen Wettbewerbs sind der Europäische Betriebsrat und Human Resources des Vossloh-Konzerns.

Erwartet werden mehr als 300 aktive Teilnehmer und zahlreiche mitreisende Fans von 18 europäischen Vossloh-Standorten. Ausgetragen wird das Turnier im Werdohler Stadion am Riesei – interessierte Zuschauer und Gäste sind an allen Tagen willkommen.

Zur Premiere des Turniers kämpfen insgesamt zehn Mannschaften um die Sieger-Trophäe. Zur Einordnung: Vossloh hat insgesamt 40 Standorte in Europa, an denen mehr als 4 000 der insgesamt etwa 5000 Mitarbeiter des Konzerns beschäftigt sind. Bewusst haben sich die Veranstalter für „Länder-Mannschaften“ entschieden – unabhängig davon, welchem der sechs Geschäftsfelder beziehungsweise welcher Vossloh-Gesellschaft die Spieler zuzurechnen sind. „Denn bei allem sportlichen Ehrgeiz stehen der gemeinsame Spaß am Fußball und das gegenseitige Kennenlernen über Länder- und Geschäftsbereichsgrenzen hinweg im Vordergrund“, heißt es in der Ankündigung.

Die Idee habe große Resonanz bei den Mitarbeitern gefunden und bereits während der Vorbereitungszeit eine gewisse Eigendynamik entwickelt. So sei aufgrund des großen Interesses schon früh die Zahl der teilnehmenden Teams aufgestockt worden. Auch die Vossloh-Mitarbeiterinnen hätten sofort Flagge gezeigt. Das Eröffnungsspiel bestreiten zwei Damen-Teams aus Deutschland und Spanien.

Die Gastgeber am Stammsitz Werdohl wollen sich an den drei Turniertagen von ihrer besten Seite zu zeigen. Jedem Team steht vor Ort ein „Scout“ mit Rat und Tat zu Seite; den Mannschaften und den als Fans mitreisenden Mitarbeitern werden Betriebsführungen und Führungen durch das am 1. Juli eingeweihte Technologiezentrum angeboten. Vorbereitet wurde auch ein unterhaltsames Rahmenprogramm.

http://www.football.vossloh.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare