Zauberlehrlinge im Trainingslager in Werl

+
Das Kinderorchester der Musikschule Lennetal hatte beim Probenwochenende viel Spaß.

Werdohl/Werl - „Da müsste Musik sein“: Dieser bekannte Titel von Wincent Weiss gehört zum Übungsprogramm des Kinderorchesters „Die Zauberlehrlinge“ der Musikschule Lennetal.

Und dieser populäre Song war nicht nur musikalisch die große Überschrift der Wochenendprobenphase des quirligen Ensembles. Im beliebten Haus am Mühlenbach in Werl-Büderich verlebten 27 Kinder zwischen sieben und 15 Jahren und sieben erwachsene Betreuer ein vergnügliches und musikalisch reiches letztes April-Wochenende.

Im Zentrum der musikalischen Arbeit stand dabei das „Training“ für die großen Sommerauftritte des Ensembles. Am 20. Mai spielen die Zauberlehrlinge gemeinsam mit dem Plettenberger Kinderchor „Swinging Kids“ ein Benefizkonzert in der Laurentius-Kirche Plettenberg, da wird dann auch gemeinsam mit dem Chor „Musik sein“ zu hören sein. Am 24. Juni wartet das traditionelle Offene Singen in Werdohl – dieses Mal im Rahmen eines großen Musikschulfestes auf dem neuen Brüninghaus-Platz.

Natürlich mussten in Werl noch einige Töne geradegerückt und geübt werden. Aber: Typisch für Zauberlehrlinge, war auch eine Menge Spaß dabei. Und neben all dem fleißigen Üben hatten die kleinen und großen Musiker noch ausreichend Zeit, um ins Werler Freizeitbad zu gehen, ein Lagerfeuer zu machen und eine richtige Schneckenfarm aufzumachen. Einhellige Meinung der munteren Truppe war schließlich: „Wir fahren im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder nach Büderich!“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare