„Woge kulinarisch“ lockt mit vielfältigem Programm

Im Vorjahr war die Schlemm-Veranstaltung „Genuss am Fluss“ äußerst gut besucht. - Archiv-Foto: Susanne Jentzsch

Werdohl - Am Sonntag lockt ab 11 Uhr „Woge kulinarisch“ Groß und Klein an die Lenne: Regionale Gastronomen verwöhnen Freunde des guten Geschmacks mit allerlei Köstlichkeiten. Drumherum gibt es Live-Musik, Fachgespräche und Schalker Fußballprominenz.

Erwartet wird NRW-Bauminister Michael Groschek, der gemeinsam mit vielen Werdohlern am Bahnhof empfangen werden soll. Da er sich im Rahmen des „Veltins Stammtisches“ mit der Lenne-Route beschäftigen wird, soll dieser Empfang auch auf zwei Rädern stattfinden. Alle Werdohler sind eingeladen, den Minister mit ihren Fahrrädern auf dem Weg zum Festgelände zu begleiten.

Im Tross wird auch Radsport-Profi Hans-Peter Durst mitfahren. Nach einem Verkehrsunfall im Jahr 1994 fing Durst an, wegen eines Handicaps auf dreirädrigen Fahrrädern Radsport zu betreiben. Unter anderem wurde er im Jahr 2011 im dänischen Roskilde Weltmeister im Einzelzeitfahren und holte im Sommer 2012 bei den Paralympics in London Silber in derselben Disziplin. Dass Hans-Peter Durst nach Werdohl kommt, ist Peter Ortkras zu verdanken. Er betreibt den Autozubehör-Laden am Bahnhof und ist Hobby-Radsportler. Seinen guten Draht in die Radsportszene hat er jedenfalls ausgenutzt, um für die Begrüßungsaktion prominente Unterstützung zu gewinnen. Ein weiterer Hingucker unter den Radlern wird der ebenfalls von Ortkras eingeladene Klaus Simon sein. Er hat ein selbstgebautes Doppelfahrrad. Das besteht aus zwei Rädern und zwei aufeinander geschraubten Rahmen. Simon soll damit schon am Rande der Radsportveranstaltung Mallorca-Rundfahrt für neugierige Blicke gesorgt haben, sagt Ortkras.

Parallel zum Programm an der Dammstraße wird zwischen 10.30 und 18 Uhr auf dem Goethe-Spielplatz ein Familienfest gefeiert. Dieses beginnt mit einem Open-Air Gottesdienst, gefolgt von einem Auftritt des Shanty-Chores Werdohl. Die Kinder-Tanzgruppen „Tanzmäuse I und II“, „Dancing Cats“ und die „Hip Hop-Gruppe“ der CJK TuS Westfalia stehen ab 13 Uhr auf der Bühne. Das Sportgeschäft Bathe präsentiert ab 14 Uhr eine Bade- und Sportmodenschau. Für musikalische Unterhaltung sorgt ab 15 Uhr die Musikschule Lennetal mit der Pop-Gesanggruppe und einer Punkrock-Band.

Neben dem Bühnenprogramm gibt es rund um den Goethe-Spielplatz noch viel zu entdecken. Im Lenneschiene-Pavillon können sich die Besucher über die Stadtumbau-Projekte informieren.

Wer sich stärken möchte, kann dies am Waffel-, Kaffee- und Kaltgetränkestand der Awo Werdohl-Versetal tun. Kinder können sich bei der Awo auch schminken lassen, sich auf der Hüpfburg der Stadtwerke austoben oder am Glücksrad der Vereinigten Sparkassen im Märkischen Kreis Preise gewinnen. Für Staunen wird der Stacking-Weltmeister Steve Baltot sorgen, der in Rekordzeit Becher zu Pyramiden stapeln kann. Wer sich sportlich betätigen möchte, kann dies mit dem TuS Versetal beim Beachvolleyball tun. Der Pfadfinderstamm St. Michael bietet Kanufahrten auf der Lenne an: Vom Rathaus-Parkplatz an der Goethestraße geht es flussabwärts bis zur Wehrstufe hinter der Schlacht-Brücke. Auf Wunsch werden auch die Fahrräder der Besucher von Anlegestelle zu Anlegestelle transportiert.

Am Würstchengrill können die Kanufahrer anschließend wieder Energie tanken. Als weitere Verbindung zwischen den Veranstaltungsorten steht „Schlottis Bimmelbahn“ bereit und fährt entlang der Altenaer Straße und der Lennepromenade. Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei.

Von Laila Weiland und Kristana Köller

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare