Stadtmarketing

Ein Wirtschafts-Stimmcoach soll Werdohl nach vorne bringen

+
Der Tag der Rettungskräfte war der letzte Arbeitstag für Marienhagens Vorgängerin Swantje Midderhoff.

Werdohl - Die Stadtmarketing-Gesellschaft hat einen neuen Mitarbeiter eingestellt, der auch gleich in der kommenden Woche seine Arbeit beginnt.

Dirk Middendorf, Aufsichtsratsvorsitzender der Werdohl Marketing GmbH, teilte am Freitag mit, dass man sich einvernehmlich für den 24-jährigen Claas Marienhagen aus Bad Bentheim entschieden habe. 

Die bisherige Stelleninhaberin Swantje Midderhoff hatte ihre Stelle nach nur einem Jahr zum 30. April 2019 gekündigt. Die Marketing-Mitarbeiterin hat ihren letzten Arbeitstag bei der Stadt bereits hinter sich, zuletzt war sie bei der Organisation des erfolgreichen „Tags der Rettungskräfte“ öffentlich in Erscheinung getreten. 

So lief der Tag der Rettungskräfte

Tag der Rettungskräfte: Hier gibt's die Bilder

Swantje Midderhoff hatte die Stelle der Marketing-Managerin als Nachfolgerin von Susanne Macaluso am 1. Oktober 2017 angetreten. Von der jungen Balverin, die nach einem Bachelor-Abschluss für Tourismus und Eventmanagement in Werdohl ihre erste Stelle angetreten hatte, wurde viel erwartet. 

Zwei persönliche Vorstellungsrunden

Swantje Midderhoff

Dirk Middendorf schilderte das Auswahlverfahren für den neuen Mann beim Stadtmarketing. Es habe mehrere qualitativ hochwertige Bewerbungen gegeben, die augenscheinlich Besten seien zu zwei persönlichen Vorstellungsrunden eingeladen worden. Bei der letzten Runde habe man sich zwischen zwei sehr guten Bewerbern einmütig für Claas Marienhagen ausgesprochen. Damit wurde gleichzeitig die Entscheidung getroffen, eine Person auf einer Vollzeitstelle zu beschäftigen. Der Stelleninhaber wird nach Werdohl ziehen. 

Claas Marienhagen hat einen Bachelor-Abschluss in Stadt- und Regionalmanagement. Drei Semester studierte er Veranstaltungsmanagement. Marienhagen arbeitete sieben Monate bei einem Wirtschafts-Stimmcoach in Salzburg, zuletzt ein halbes Jahr im Marketing bei der Stadt Bad Bentheim.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare