„Es wird Zeit für Winterreifen“

+
Volker Altmann von Vergölst greift seit gestern vermehrt zum Telefonhörer. Nach den Ferien nehmen die Aufträge rapide zu.

WERDOHL - Seit Montagfrüh hat das Geschäft mit Winterreifen bei Vergölst Fahrt aufgenommen. „Die Anzahl der Telefonate nimmt rapide zu“, verrät Volker Altmann. „Durch die sehr warme Witterung einer- und die recht späten Schulferien andererseits haben viele Kunden das Reifenwechseln um 14 Tage verschoben.“

Gleichwohl gebe es auch Stammkunden, die Jahr für Jahr zum selben Zeitpunkt ihre Reifen wechseln lassen würden: „Vor allen Dingen aus dem gewerblichen Bereich, da wo es um einen Fuhrpark oder um Leasingfahrzeuge geht.“

Geseztlich gebe es ab 1. November eines jeden Jahres die Pflicht zur angemessenen Bereifung, weiß Altmann. „Solange es keinen Frost gibt, sind die Sommerreifen ja noch okay“, erklärt er. „Aber wenn es kälter wird, müssen sie wechseln – zudem es mittlerweile oft schon Autoversicherungen gibt, wo die Pflicht zu Winterreifen im Vertrag verankert ist.“

Derzeit gibt es bei Vergölst eine Wartezeit für Reifenwechsel von rund einer Woche. „Die Erfahrung aus dem Vorjahr zeigt aber, dass es beim Wintereinbruch dann auch mal 14 Tage werden können“, blickt Altmann voraus.

Die Erfahrung hat Heiko Dörnen, Serviceleiter vom Autohaus Wahl an der Gildestraße, vor zwölf Monaten auch gemacht. „Da haben viele bis zum letzten gewartet. Als dann die ersten Schneeflocken kamen, haben sie uns die Bude eingerannt.“ Damals betrug die Wartezeit bei Wahl auch zwei Wochen. Um einen derartigen Auftragsstau in diesem Jahr zu verhindern, hat der Ford-Händler am Samstag, 26. Oktober, bereits eine Reifenwechsel-Aktion durchgeführt.

„Daran haben rund ein Drittel der Kunden, die bei uns die Reifen eingelagert haben, schon teilgenommen“, ist Dörnen zufrieden. Und so ist der Serviceleiter guter Dinge, dass die Wartezeiten für seine Kunden in diesem Winter im Rahmen bleiben. „Aktuell haben wir Reifen, die wir bestellen, nach spätestens zwei Tagen vorrätig“, sagt er. „Für die Montage brauchen wir dann einen Termin. Das geht aber auch in rund einer Woche.“

Aktuell sei der richtige Zeitpunkt für das Aufziehen der Winterreifen, meint Dörnen. „Ab sieben Grad plus sind Winterreifen ideal. Und momentan haben wir morgens ja schon Frost. Es wird also Zeit.“ Die meisten Kunden hätten aber sowie den Grundsatz „von O bis O – von Oktober bis Ostern Winterreifen“ verinnerlicht.

Von Michael Koll

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare