„Wir sind kein Sparverein“

+
Engagieren sich für den Förderverein (von links): Andrea El-Raei, Ralf Magiera, Thorsten Hänel, Annette Rück, Michael Schürmann und Petra Beckmann.

WERDOHL ▪ „Wir haben eine gut gefüllte Kasse“, freute sich Ralf Magiera, Vorsitzender des Fördervereins der Albert-Einstein-Gesamtschule, über die finanzielle Situation des Spendergremiums. Anlass war die Jahreshauptversammlung des Fördervereins am Mittwochabend. Dennoch: „Wir sind kein Sparverein. In den kommenden Monaten stehen größere Projekte an, die auf unsere Unterstützung warten“, unterstrich Magiera.

Über die Details informierte Schulleiter Heinz Rohe. So werden zum Beispiel für den Jahrgang fünf neue Sporttrikots angeschafft, was mit einer „erheblichen Summe“ zu Buche schlagen wird. Auch die Volleyball-, Handball- und Fußballmannschaften der Schule sollen mit einem neuen Sportdress ausgestattet und durch den Förderverein finanziell unterstützt werden. „Seit diesem Schuljahr existiert ein gemeinsames Projekt mit dem TuS Versetal und dessen Trainer Falk Metzler, um den Volleyball in besonderer Weise zu fördern“.

Weitere Zuwendungen fließen in die Anschaffung einer Vitrine für den fünften Jahrgang, um in Zukunft künstlerische Arbeiten angemessen ausstellen zu können. Schulleiter Rohe begründete die Investition damit, dass an den Wänden nichts befestigt werden könne.

Auch die anstehenden Exkursionen der Sprachklassen stehen auf dem Investitionsplan des Fördervereins. Während die Lateinschüler die italienische Hauptstadt besuchen, fahren die Spanisch- und Französischkurse nach Madrid und Paris. Auch die Fahrt der Klasse sieben nach Norderney wird durch die Förderer unterstützt. „Gerade für Eltern, die mehr als ein Kind an unserer Schule haben, stellen Klassenfahrten eine finanzielle Belastung dar. Hier können wir einen wertvollen Beitrag leisten“, so Heinz Rohe.

Im kommenden Jahr will sich der Förderverein dann verstärkt um den Musikbereich kümmern und neue Instrumente anschaffen.

Bevor das EM-Spiel über die Leinwand flimmerte, standen noch Wahlen auf der Tagesordnung. Als zweiter Vorsitzender wurde Thorsten Hänel gewählt. Das Amt der Kassiererin wird auch weiterhin Petra Beckmann ausführen. Als neue stellvertretende Schriftführerin wählten die Mitglieder des Fördervereins Andrea El-Raei. Und als Elternvertreter werden Michael Schürmann und Angelika Schweitzer den Förderverein verstärken.

Am Ende der Jahreshauptversammlung berichtete Heinz Rohe, dass im nächsten Jahr mehr als 900 Schüler auf die Albert-Einstein-Gesamtschule gehen werden. Vor allem in den Jahrgängen 11 und 12 sei ein deutlicher Zuwachs erkennbar.

Auch die Verjüngung des Lehrerkollegiums gehe voran. Momentan seien fünf Lehrerstellen ausgeschrieben. „Ich gehe davon aus, dass wir die Stellen bis zum Beginn des nächsten Schuljahres besetzen können“, so Rohe. ▪ jw

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare