Kulinarische Weltreise beim Winterfest der Realschule

+
Die Realschüler sorgten gut gelaunt für ein abwechslungsreiches Speisenangebot. Dazu gehörten auch Hot Dogs.

Werdohl -  Ein internationales Speisenangebot gab es gestern beim Winterfest der Realschule: Kurabiye, das sind Keske mit Äpfeln und Nüssen, oder Ali Nazik, Auberginen mit Rindfleisch und Joghurt, zum Beispiel.

Aber auch andere Leckereien aus Syrien, Albanien oder dem Mittelmeerraum bereiteten die Schüler zu. So konnte ein Gang über den Schulhof zu einer kulinarischen Weltreise werden.

Aber auch ansonsten glänzte das Winterfest durch Vielfalt. Schon vor rund zwei Wochen hatten die Realschüler mit den Vorbereitungen begonnen und weihnachtliche Dekorationen gebastelt, die nun zum Kauf anboten. In den Tagen vor dem Fest hatten sie gebacken – die Ergebnisse konnte man ebenfalls kaufen.

Und es gab ein musikalisches Rahmenprogramm mit Rudelsingen und einem Auftritt des kurzfristig gebildeten Lehrerchors.

Einen Teil des Erlöses werde die Schule wohl spenden, sagte Schulleiterin Christiane Langs-Blöink, wollte aber der Entscheidung der Schulkonferenz nicht vorgreifen. Auch für weitere Sitzbänke auf dem Schulhof oder für Spielgeräte könne ein Teil des Geldes verwendet werden, sagte sie.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare