Gute Nachricht für Verkehrsteilnehmer

Wichtige Verbindungsstraße im MK früher als geplant wieder frei

Der Höhenweg in Werdohl kann ab Mittwoch wieder befahren werden.
+
Der Höhenweg in Werdohl kann ab Mittwoch wieder befahren werden.

Gute Nachricht für alle staugeplagten Verkehrsteilnehmer im Lennetal: Eine wichtige Verbindungsstraße kann jetzt wieder für den Verkehr freigegeben werden

Die Sanierungsarbeiten am Höhenweg in Werdohl zwischen dem Ortsausgang und der Forsthaus-Kurve sind abgeschlossen, die Vollsperrung wird am Mittwoch, 22. September, aufgehoben. Das teilte der Landesbetrieb Straßen.NRW jetzt mit.

Nach dem Jahrhundert-Unwetter Mitte Juli hatte der Landesbetrieb die ohnehin geplante Ausbesserung eines Böschungsbruchs vorgezogen, weil sich die Schäden durch den Starkregen verschlimmert hatten und die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer ansonsten nicht mehr gewährleistet gewesen wäre.

Geogitter im Hang verbaut

Bei den Arbeiten wurden sogenannten Geogitter in den Hang eingebaut. Dabei handelt es sich um eine Art Kunststoff-Waben, die mit Erde befüllt werden. Sie sollen die Stabilität des Hangs wiederherstellen. Der Höhenweg war für diese Arbeiten seit dem 23. August für den Verkehr komplett gesperrt.

Das führte immer wieder zu massiven Verkehrsproblemen in der Region, denn die einzige direkte Verbindung aus Werdohl Richtung Lüdenscheid und zur Autobahn 45 war über Wochen die Bundesstraße 229 durch das Versetal. Nach einem Öl-Unfall samt mehrstündiger Vollsperrung der Bundesstraße kam es deshalb zu einem Verkehrsinfarkt in Werdohl und der gesamten Region. der Verursacher ist noch immer flüchtig. Und auch am Dienstag hatte es auf der wichtigen Verbindungsstraße einen weiteren Unfall gegeben.

Ursprünglich hatte der Landesbetrieb Straßen.NRW geplant, die Arbeiten am Höhenweg bis zum Ende der Woche abzuschließen und diesem am Abend des 24. September wieder freizugeben. Dies gelang nun einige Tage früher. Die Umleitungsbeschilderung soll in den nächsten Tagen entfernt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare