Werkstattfest: Programm für Klein und Groß

Im Außenbereich der Märkischen Werkstätten wartete ein Pony auf kleine Reiter – ein Angebot, das gut in Anspruch genommen wurde.

WERDOHL -  Über ein stetes Kommen und Gehen freuten sich am Samstag die Organisatoren des Werkstattfestes, das in den Märkischen Werkstätten stattfand. In der Arbeitsstätte herrschte den ganzen Tag über buntes Treiben. Mitarbeiter, Freunde und Bürger waren willkommen, um in einem großen Kreis ein paar gesellige Stunden zu verbringen.

Damit auch bei den kleinen Besuchern keine Langeweile aufkam, hatte das Organisations-Team diverse Spielstationen aufgebaut. Im „Bastelraum“ waren in erster Linie die Mädchen mit Farbe und Servietten beschäftigt – mit Serviettentechnik gestalteten sie kleine Tontöpfe, die natürlich mit nach Hause genommen werden konnten. Für kleine „Draufgänger“ stand ein Fahrsimulator bereit. Ein Pappmaché-Mika-Häkkinen lud die Nachwuchsrennfahrer am Eingang dazu ein, im Boliden Platz zu nehmen. Allerdings hatte das „Geschoss“ mit technischen Problemen zu kämpfen und musste vorübergehend in der „Boxengasse“ geparkt werden, damit der Fehler behoben werden konnte. Keineswegs in den „Streik“ getreten waren dagegen die ein PS starken Vierbeiner, die im Hof der Märkischen Werkstätten auf Reiter warteten, um ein paar Runden zu drehen. Die beliebte Tombola zog stattdessen eher das Interesse der Erwachsenen auf sich – kein Wunder, garantierten die Veranstalter doch, dass sich keine Nieten im Lostopf befanden.

Das Werkstattfest am Kettling hielt aber noch eine Menge mehr für die Gäste bereit. Die Autohäuser Jürgens und Kaltenbach präsentierten Fahrzeuge. Aber auch Angebote für den süßen oder deftigen Gaumen waren reichlich zu finden. Die Cafeteria lud zum Verweilen bei einer Tasse Kaffee sowie einem Stück Kuchen oder Torte ein. Frisches vom Grill wartete derweil im Garten der Märkischen Werkstätten auf Hungrige. In der bayerischen Ecke standen selbst gemachte Gulasch- oder Lauchsuppe, sowie Laugengebäck, Weißwürste, Obazda und viele Schmankerl mehr auf Gäste mit einem blau-weißen Appetit bereit.

Der Erlös des Tages wird für Gruppenfahrten der Märkischen Werkstätten verwendet. - Susanne Riedl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.