Osterfeuer beim Schützenverein: Gäste trotzen der Kälte

+
Die Gastgeber des Werdohler Osterfeuers versorgten ihre Besucher gut mit Leckereien vom Grill. Zum Bierchen passte die Currywurst ganz vorzüglich.

Werdohl - Schon um 17 Uhr hatten am Samstag die jüngsten Besucher des Werdohler Schützenvereins viel Spaß: Da wurde das Kinderfeuer gezündet, Stockbrotteig verteilt und die lustige Ostereiersuche eröffnet. Die Knirpse tummelten sich mit Vergnügen.

Den Spaß für die Jungen und Mädchen hatte der Jugendvorstand auf dem Vorplatz des Restaurants Vier Jahreszeiten organisiert, der Rest war Gemeinschaftsarbeit aller Kompanien: Ein riesiger Stapel mit Brennholz war geschichtet worden, der mit einsetzender Dämmerung angefeuert wurde.

Am Morgen hatte es geregnet und abends war es empfindlich kühl geworden, weshalb ein Plätzchen an dem wärmenden Feuer sehr begehrt war. Zittern, dass trotz eher winterlicher Temperaturen die Besucher ausbleiben würden, war unbegründet: Das 40-köpfige Team freute sich zu sehen, wie sich der Platz zunehmend füllte. Und zwar mit Stammpublikum, neuen Gästen und Bürgern, die noch gar nicht lange in Werdohl wohnen.

Die Besuchermasse machte etwa 60 Prozent des Aufkommens im Vorjahr aus, was in Anbetracht der von Mutter Natur gebotenen Bedingungen immer noch als spitze durchgehen konnte.

Fürs leibliche Wohl war bestens gesorgt: Leckere Spezialitäten wie Bratwurst und Steaks vom Grill lieferten eine gute Grundlage für das ein oder andere Osterfeuerbier. Der Getränkepavillon wurde vom amtierenden Königspaar nebst Hofstaat betreut, das Team hatte bis in die späten Abendstunden gut zu tun.

 Denn vor allem das Wiedersehen mit alten Freunden und der Plausch mit neuen Bekannten ließ die Gäste gern ein paar Stunden verweilen.

Manche treffen sich fast nur beim Osterfeuer, weshalb sich viele auf die Wiederholung im nächsten Jahr freuen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare