Gewinner im Kreishaus gezogen

Klimaexpedition: Werdohler Schüler räumen diesen Hauptpreis ab

+
Zogen die Gewinnerklassen: (von links) Schülerpraktikantin Juliane Boscher, Landrat Thomas Gemke und Klimabeauftragte Petra Schaller.

Werdohl - Die Gewinner des Hauptpreises der Fragebogenaktion zur „Klimaexpedition“ in den Grundschulen des Märkischen Kreises sind die Schüler der Klasse 4b der Gemeinschaftsgrundschule Werdohl. Sie dürfen sich auf einen Ausflug in das Naturschutzzentrum Arche Noah in Menden freuen. 

Die Gewinnerklassen wurden in dieser Woche im Kreishaus in Lüdenscheid gezogen. Landrat Thomas Gemke (CDU) und Klimaschutzbeauftragte Petra Schaller holten sich dafür die tatkräftige Unterstützung einer Glücksfee: Juliane Boscher aus Meinerzhagen macht derzeit ein dreiwöchiges Schülerpraktium in der Kreisverwaltung. 

Die Schülerin bewies zumindest aus Werdohler Sicht ein glückliches Händchen, fischte sie doch den Zettel mit der Klasse 4b der Gemeinschaftsgrundschule als ersten aus der Losbox. 

Auch zwei Klassen aus Meinerzhagen haben Glück

Der zweite Preis, ein Besuch im Naturschutzzentrum Märkischer Kreis in Lüdenscheid, ging an die 4a der Grundschule Am Kohlberg in Meinerzhagen. Die 4b derselben Schule darf sich über den dritten Preis freuen und fährt zur Phänomenta in Lüdenscheid. 

Insgesamt 22 Grundschulklassen im Märkischen Kreis haben im Schuljahr 2018/2019 an der Unterrichtseinheit „Klimaexpedition“ teilgenommen. Sie wurde von der Klimaschutzbeauftragten und der Verbraucherzentrale zum Thema Klimawandel und Nachhaltigkeit erarbeitet. 

15 Klassen bewiesen beim anschließenden Quiz nachhaltiges Wissen und sandten ihre Fragebögen komplett ausgefüllt an den Märkischen Kreis. 

Wiederholung im nächsten Jahr

Auch im nächsten Schuljahr soll die Unterrichtseinheit wieder in den 4. Klassen der Grundschulen im Märkischen Kreis stattfinden. „Der einfache, altersgerechte Aufbau der Lerneinheit ermöglicht eine spielerische Erarbeitung der Klimaschutzthemen und führt zu praktischen Tipps, die die Schüler daheim ausprobieren können“, heißt es zu dem Projekt in der Mitteilung des Märkischen Kreises.

Teilnahme 

Interessierte Schulen können sich bei der Klimaschutzbeauftragten Petra Schaller unter Tel. 02351/9666361 oder per E-Mail an p.schaller@maerkischer-kreis.de melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare