Zwölf Öffnungstage

„Werdohler Köpfe“: Ausstellung im Kleinen Kulturforum zu sehen

Die „Köpfe“-Ausstellung ist derzeit im Kleinen Kulturforum im Werdohler Bahnhofsgebäude zu sehen.
+
Die „Köpfe“-Ausstellung ist derzeit im Kleinen Kulturforum im Werdohler Bahnhofsgebäude zu sehen.

„Seit September 2019 habe ich an vier Tagen in der Woche jeweils fünf Stunden an dieser Ausstellung gearbeitet“, sagte Heinz Rohe vom Kleinen Kulturforum (KKF) am Sonntag bei der Vernissage „Werdohler Köpfe“ im KKF.

Zwar würden er und der restliche KKF-Vorstand nur noch bis Ende 2022 im Amt verbleiben, „doch das hier wird voraussichtlich nicht unsere letzte Ausstellung bleiben“. Trotz des Arbeitsaufwandes, wolle er noch einmal eine KKF-Schau auf die Beine stellen.

Derweil war die Vernissage „Werdohler Köpfe“ sehr gut besucht. Die vom EU-Leader-Programm geförderte Präsentation von Menschen, die von Werdohl aus in Politik, Kultur, Wissenschaft, Sport und Kirche erfolgreich geworden sind, ist an zwölf weiteren Öffnungstagen zu sehen. Das KKF hat die Ausstellung mit dem Heimat- und Geschichtsverein Werdohl (HGV) konzipiert.

Auch einige „Köpfe“ unter den Besuchern

HGV-Vorsitzender Heiner Burkhardt begrüßte die Gäste zusammen mit Annette Wolf. Unter diesen Gästen befanden sich mit Annette Kögel, Manfred Wolf und Erich Schröder auch einige der „Werdohler Köpfe“. Burkhardt betonte: „Viele Jugendliche beklagen sich, hier in einer Kleinstadt leben zu müssen. Doch auch von hier aus kann man etwas erreichen.“

Bürgermeister Andreas Späinghaus attestierte den Machern dieser Ausstellung derweil „Professionalität“. Vielleicht musste auch der Erste Bürger der Stadt schmunzeln, als er beim Rundgang durch die Ausstellung dann vor einem Spiegel Halt machte, der überschrieben war: „Kommt Ihnen dieser Kopf bekannt vor?“

Öffnungszeiten: Die Ausstellung ist bis einschließlich 10. Oktober immer freitags von 17 bis 19 Uhr, samstags von 10 bis 12 Uhr und sonntags von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Es gelten die jeweils aktuellen Coronaschutzbestimmungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare