Werdohler Hundeführer müssen Können beweisen

Bei der Frühjahresprüfung ist eine gute Kondition gefragt.

WERDOHL ▪ Für insgesamt elf Teams des Schäferhundevereins Werdohl wird es am kommenden Samstag ernst.

Die diesjährige Frühjahresprüfung will absolviert werden. Elf Hundeführer treten mit ihren vierbeinigen Gefährten in vier Prüfungsstufen an, um zu beweisen, wie gut sie miteinander kommunizieren und wie sie die gestellten Aufgaben meistern können. Auf dem Programm stehen eine Begleithundeprüfung sowie drei Prüfungen der Stufe I, drei Prüfungen der Stufe II und vier Prüfungen der Stufe III nach der Internationalen Prüfungsordnung (IPO).

Geprüft werden die Hunde der Stufen IPO I bis III in Fährte, Unterordnung und Schutzdienst. Der Begleithund wird geprüft in der Unterordnung und dem Verkehrsteil.

Die Veranstaltung findet am Vereinsgelände (VDM-Parkplatz, Lenneufer) statt und soll gegen 11 Uhr beginnen. Zuvor geht es in Neuenrade zur Fährtenarbeit.

Die Organisatoren hoffen auf zahlreiches Erscheinen von Vereinsmitgliedern und Besuchern.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare