"Geschichtsbummler" erwarten den 500. Teilnehmer

+
Die beiden „Geschichtsbummler“ Udo Böhme (Bildmitte) und Andreas Späinghaus (hinten) laden zum ersten Gang in diesem Jahr ein.

Werdohl - Am morgigen Mittwoch, 21. März, wird die erste Veranstaltung der Reihe „Geschichtsbummel“ in diesem Jahr angeboten. Die beiden „Geschichtsbummler“ Udo Böhme und Andreas Späinghaus laden im Namen des Heimat- und Geschichtsvereins herzlich dazu ein.

Wie im vergangenen Jahr schon beginnt auch der Geschichtsbummel 2018 jeweils um 17 Uhr. Beginnen wird der Gang durch die Stadt wie immer im Foyer des Stadtmuseums und führt danach zu einigen ausgewählten Stationen in der Innenstadt. Eingeplant werden ungefähr zwei Stunden, der Bummel endet wie immer im Stadtmuseum.

Die Teilnehmer erfahren interessante und unterhaltsame Fakten aus der Geschichte der Stadt. Einige Anekdoten aus dem Werdohler Leben tragen dazu bei, dass der Geschichtsbummel kurzweilig, mitunter launig, aber immer informativ ist.

Eine Besonderheit bei dem ersten Geschichtsbummel in diesem Jahr ist die Tatsache, dass der 500. Teilnehmer ausgezeichnet werden kann. Die Anzahl der bisherigen Teilnehmer liegt vor, so dass nach der Reihenfolge der Anmeldung der 500. Teilnehmer am 21. März mit dabei sein wird. Für den Jubiläumsteilnehmer gibt es eine kleine Überraschung.

Anmeldungen sind noch möglich und werden bei Andreas Späinghaus unter Tel. 0 23 92/72 23 34 oder per E-Mail an geschbum@asw-praesentation.de entgegen genommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.