Werdohler Gesamtschule stellt sich vor

+
Die kommissarische Schulleiterin Brigitte Assor war eine der Pädagogen, die die Eltern und Kinder durch die Schule führte.

WERDOHL - Der Wechsel an eine weiterführende Schule ist für viele Mädchen und Jungen oft mit einem mulmigen Gefühl verbunden. Ein neues Schulgebäude, neue Lehrer, viele fremde Schüler können befremdlich wirken. Um dem entgegen zu wirken lud die Albert-Einstein-Gesamtschule für Samstag in erster Linie Grundschüler und deren Eltern zum Tag der offenen Tür ein, um sich ein Bild von der möglichen, zukünftigen Schulform zu machen.

Von Susanne Riedl

Pädagogen der AEG führten die Gäste gruppenweise durch das Gebäude und besuchten diverse Klassenräume. AEG-Schüler hatten sich auf den Besuch der „Neuen“ bestens vorbereitet und kleine Unterrichtsdemonstrationen einstudiert. Im Musikraum der Schule präsentierete eine fünfte Klasse ein „Mini-Konzert“. Die Mädchen und Jungen spielten zu Tschaikowskys „Nussknacker“ mit Xylophon, Rasseln und Schellen – die jungen Zuhörer waren im zweiten Durchlauf dazu eingeladen, selbst zu den Instrumenten zu greifen und mitzuspielen. Wissenswertes über die Schulform, den Unterricht in diversen Klassenstufen, individuelle Fördermöglichkeiten und Informationen den Schulalltag betreffend gaben die Pädagogen während des Rundgangs an die Eltern weiter und beantworteten Fragen. „Wie können Texte leichter verstanden werden?“ war eine Frage, die eine weitere AEG-Schülergruppe den Besuchern erläuterte. Die Sprachfördergruppe hielt außerdem kleine Überraschungen für ihre gleichaltrigen Gäste bereit. Und dass Mathematik nicht nur aus blanken Zahlen und „trockenen“ Formel besteht, erfuhren die AEG-Gäste im Nebenraum, wo kleine Experimente aufgebaut worden waren, an denen sich die Kinder gerne versuchen konnten. Neben vielen weiteren Angeboten konnten sich die Kinder auch an den ersten Englisch-Aufgaben versuchen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare