Gesamtschüler zeigen Kreativität beim Adventsbasar

+
Zwei Tage lang hatten die Albert-Einstein-Gesamtschüler für den Adventsbasar gebastelt, das Ergebnis präsentierten sie am Freitag.

Werdohl - Viel Einfallsreichtum bewiesen die Albert-Einstein-Gesamtschüler am Freitag  bei ihrem Adventsbasar am Riesei: Das Angebot reichte von der lebenden Weihnachts-Jukebox bis zum Brennholz-Verleih.

„Wir sind eine kreative und moderne Schule, und versuchen, das bei solchen Gelegenheiten unter Beweis zu stellen“, kommentierte der kommissarische Schulleiter Sven Stocks diese Schülerideen, von denen die eine oder andere natürlich mit einem Augenzwinkern versehen war. 

Während die Juke-Box, an der die Basarbesucher aus sieben weihnachtlichen Liedern aussuchen konnten und damit zugleich eine Schülertanzgruppe aktivierten, das Foyer beschallte, wechselte an den Ständen das eine oder andere adventliche Dekostück den Besitzer. Dafür hatten die Schüler zuvor zwei Tage lang gebastelt. Der Basar war gewissermaßen der Abschluss dieser vorweihnachtlichen Projekttage.

Auch hinsichtlich des Angebots an den Verkaufs- und Aktionsständen hatten die Schüler Kreativität bewiesen. Beispielsweise gab es ein Nudelkochbuch, das zugleich als Adventskalender dienen kann: mit 24 Rezepten, also einem für jeden Tag bis Weihnachten.

In der Fotobox konnte man sich mit lustigen weihnachtlichen Verkleidungen fotografieren lassen. An einem anderen Stand bereiteten Schüler Zuckerwatte und gebrannte Mandeln frisch zu, und an einem weiteren gab es „15 Minuten Advent“ im Tütchen. Dahinter verbarg sich eine Anleitung, wie in der oftmals hektischen Vorweihnachtszeit auch einmal zur Ruhe kommen kann.

Ein reichhaltiges Imbissangebot und eine Bühnenshow im Festsaal rundeten das Basarangebot an. „Unsere Schüler haben Außergewöhnliches auf die Beine gestellt“, fand Sven Stocks.

Der Erlös aus dem Basar werde den Klassen für Aktionen außerhalb des Unterrichts und dem Förderverein der Gesamtschule zur Verfügung gestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare