Die Dekotrends im Advent 2017

+
Amaryllis-Zwiebeln, die mit farbigem Wachs umhüllt sind, sind in diesem Jahr eine begehrte Adventsdekoration.

Werdohl - Was sind die Dekorationstrends im Advent 2017? Der Werdohler Floristmeister Carsten Fromm stellt die Neuheiten für dieses Jahr in unserer Zeitung vor. 

Floristmeister Carsten Fromm greift gerne aktuelle Trends auf, und bietet den Werdohlern dann entsprechende Waren im Blumen- und Dekorations-Fachgeschäft am Brüninghaus-Platz an. Doch schon als er sich im Januar während der Fachmesse Christmasworld in Frankfurt über die diesjährigen Adventstrends informierte, war er skeptisch, ob die neueste Mode-Erscheinung bei den Sauerländern ankommen würde. „Schwarze Kerzen sind nicht jedermanns Sache“, stellt er fest. 

Ihm persönlich gefallen die schwarzen, hochglänzenden Kerzen. „Sie wirken sehr edel und passen gut zu einer modern eingerichteten Wohnung“, sagt Fromm. Dennoch hat er sich dazu entschlossen, im Geschäft keine Kränze und Gestecke in diesem Look anzubieten. „Allerdings habe ich zwei Kundinnen, die etwas Neues ausprobieren wollten. Für sie werden wir Kränze mit schwarzen Kerzen anfertigen“, berichtet der Floristmeister. 

Wer es nicht ganz so modern mag, könne in diesem Jahr Gestecke in fast jeder Farbe kaufen. „Allerdings nicht in Blau. Wir würden diese Farbe gerne anbieten, aber im Handel sind keine blauen Kerzen zu bekommen“, stellt der Werdohler fest. Dafür sei Rot, die klassische Advents- und Weihnachtsfarbe, nach wie vor der Renner. 

„Die Blüten kommen ganz von selbst“ 

Apropos Renner: Begehrt seien in diesem Jahr erstmals Amaryllis-Zwiebeln, die mit einer farbigen Wachs-Schicht umhüllt werden – und dann beliebig in die Advents-Deko integriert werden können. „Man stellt sie nur irgendwo hin und muss dann nichts mehr machen. Die Blüten kommen ganz von selbst“, sagt Fromm. Diese besonderen Blumenzwiebeln seien ein gutes Beispiel dafür, dass sich Trends durchsetzen, sobald sie in bekannten Wohn-Magazinen vorgestellt würden. „Wir bieten sie jetzt schon im dritten Jahr an. Aber nachdem sie kürzlich in einer Zeitschrift präsentiert wurden, sind sie sehr gefragt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare