Werdohler Feuerwehr löscht Waldbrand im Anfangsstadium

+
Beim Waldbrand im Gebiet Knebelshagen waren die Feuerwehrleute in unwegsamem Gelände unterwegs.

Werdohl - Die Aufmerksamkeit einer Spaziergängerin und das schnelle Eingreifen der Feuerwehr haben am Mittwochmorgen in Werdohl womöglich Schlimmeres verhindert.

Der Einsatz der Löschzüge Eveking und Kleinhammer im Waldgebiet Knebelshagen zwischen den Wohngebieten Osmecke und Rodt hätte angesichts der anhaltenden Trockenheit auch ganz anders ausgehen können.

Gegen 9.15 Uhr ging bei der Feuerwehr die Meldung ein, dass in dem Waldstück etwas oberhalb der Osterhardt ein Kleinbrand ausgebrochen sei. Die beiden Löschzüge aus dem Versetal rückten aus.

Einsatzkräfte verschafften sich über eine Leiter Zugang zu dem bewaldeten Hang und konnten dann mit einer Kübelspritze den Waldbrand schon im Anfangsstadium löschen.

Die akute Gefahr war also schnell gebannt. Die Feuerwehr durchtränkte aber anschließend noch ausgiebig den Boden rund um die Brandstelle mit Wasser aus dem Löschfahrzeug, um mögliche Glutnester zu bekämpfen.

Die Wärmebildkamera brachte nach einer Stunde letzte Gewissheit, dass das Feuer gelöscht war.

Erst am Dienstagabend war die Feuerwehr bei einem Chemieunfall beim Felgenhersteller Superior Industries in Dresel im Einsatz gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare