Werdohler Spendenbereitschaft hilft der Caritas beim Helfen

+
Im Rahmen der Jahreshauptversammlung gratulierte die Werdohler Caritas ihren „Geburtstagskindern“ und ehrte die Jubilarinnen.

Werdohl - Die Caritas der St. Michael-Gemeinde sucht neue Mitarbeiterinnen. In der Jahreshauptversammlung am Donnerstag hat die Hilfsorganisation mit Sabine Klein und Margot Revello zwei langjährige Helferinnen verschiedet.

Der Vorstand sei an der Grenze seiner Leistungsfähigkeit angelangt, sagte die Vorsitzende Ilona Beeck. Frauen, die sich vorstellen könnten, in der Caritas mitzuwirken, könnten sich im Pfarrbüro (Tel. 0 23 92/8 06 43 10) melden.

Sechs langjährige Mitglieder der Caritas zeichnete der Vorstand am Donnerstagnachmittag aus. Seit zehn Jahren sind Beate Meimann, Marita Winzer und Margarethe Hunger dabei, seit 15 Jahren gehören Ulla Schlotmann und Doris Millner der Caritas an und sogar schon seit 25 Jahren hält Hildegard Kaulmann der Hilfsorganisation die Treue. Auch die Mitglieder, die im abgelaufenen Jahr einen runden oder „halbrunden“ Geburtstag feiern konnten, erhielten ein kleines Präsent. Dies waren Bernadette Gnacke, Jeanne Rützler, Marlen Köller und Hildegard Kaulmann.

Kassiererin Claudia Dittrich berichtete der Versammlung von einer soliden Finanzlage der Werdohler Caritas. Eine gute Basis dafür bilde die große Spendenbereitschaft der Werdohler. „Dadurch können wir vielen Menschen helfen“, sagte Dittrich.

Helfen möchte die Caritas auch den Bewohnern des Wichernhaus. An jedem ersten Freitag im Quartal sollen die eine Kuchenspende erhalten. Hintergrund: Normalerweise müssen die Senioren den Kuchen aus der eigenen Tasche bezahlen, durch die Caritas-Spende können sie die Leckerei dann kostenlos erhalten.

Kuchen wird es neben einem bunten Programm übrigens auch beim Seniorennachmittag am 11. Mai ab 14.30 Uhr im Großen Pfarrsaal geben. Anmeldungen dazu nimmt das Pfarrbüro noch entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.