Werdohler Bauernmarkt: Beliebte Regional-Produkte

+
Der 16. Bauernmarkt, der am Freitag, 24. September auf dem Brüninghausplatz stattfinden wird, bietet wieder zahlreiche Angebote aus der Region. ▪

WERDOHL ▪ Landwirtschaftliche Produkte stehen auch beim mittlerweile 16. Werdohler Bauernmarkt am Freitag, 24. September, wieder im Mittelpunkt. In der Zeit von 10 bis 18 Uhr können Bürger das reichhaltige Angebot in Augenschein nehmen.

Wie üblich eröffnen neben dem Bürgermeister auch die Jagdhornbläser den Bauernmarkt – die Verkaufsstände sind rund um den Brüninghausplatz zu finden. Die Familien Biesenbach, Bühner, Hurst, Kaiser, Knoche, Noelle, Heitmann, Dowy, Hauenschild und die Bio-Hofkäserei Märkischer Landmarkt sind mittlerweile feste Größen beim Bauernmarkt. Erstmalig nimmt in diesem Jahr die Werdohler Familie Pichlbauer teil. Der Besucher darf sich an diesem Stand auf eine Vielzahl von naturbelassenen Seifen, die auch unter der Verwendung heimischer Inhaltsstoffe wie beispielsweise Schafsmilch, hergestellt werden. Selbstverständlich ist auch wieder die Apfelsaftpresse des Naturschutzzentrums im Einsatz. Des Weiteren finden Besucher am Stand von Rainer Niggemann Honigprodukte, die Landfrauen bieten im Kaffee- und Kuchenzelt Selbstgebackenes an, die Iserlohner Brauerei ist mit Gerstensaft und antialkoholischen Getränken zugegen. Natürlich fehlen weder Bratwurst, Suppe noch Waffeln auf dem Bauernmarkt.

Ab 13 Uhr sind für die Kinder Ponys und Planwagen unterwegs. Ein kleiner Streichelzoo mit Kleintieren der Familie Knoche wird ebenfalls für die Kinder aufgebaut werden.

Die Organisation des Bauernmarktes erfolgte diesjährig gemeinsam zwischen dem Marketingverein Natürlich Werdohl, Ulrich Hopmann und der Werdohl Marketing GmbH. Bei einem ersten Treffen der Aussteller und Organisatoren zu einer Vorbesprechung auf dem Bauernhof Knoche wurde vereinbart, dass auf Bitte des Marketingvereins der Bauernmarkt ab dem Jahr 2011 im Sinne des Marketingvereins und der Aussteller durch die Werdohler Marketing GmbH fortgeführt wird. Am Konzept, das sich über die Jahre bewährt habe, solle aber nichts verändert werden, wie die Beteiligten mitteilten.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare