2,9 Millionen Euro investiert

Werdohler Bahnhof mit Fest offiziell eröffnet

+

WERDOHL - Das große Fest zur Einweihung des Werdohler Bahnhofes lockte am Samstag bis zum frühen Abend tausende Besucher in die Stadt an Lenne und Verse.

Mit dem Programm – neben auswärtigen Künstlern und Walking Acts beteiligten sich auch zahlreiche heimische Akteure – hatten die Mitarbeiter der städtischen Kulturabteilung sowie Veranstaltungsorganisator Thomas Gerdiken den Nerv der Werdohler und der vielen Besucher aus den benachbarten Städten getroffen.

Mehr Bilder von der Eröffnung

Werdohler Bahnhof ist eröffnet

„Werdohl sehen, heißt die Stadt sehen, die alles richtig gemacht hat“, sagte NRW-Landesbauminister Michael Groschek (SPD) anlässlich der offiziellen Eröffnung des historischen Gemäuers, das in den vergangenen beiden Jahren für rund 2,9 Millionen Euro im Rahmen des Stadtumbaus West saniert wurde. Bei dem Gespräch, das Bürgermeister Siegfried Griebsch moderierte, kamen unter anderem auch Landrat Thomas Gemke und die Bundes- und Landtagsabgeordneten aus der Region zu Wort. Auch befragte das Stadtoberhaupt unter anderem die Vertreter der vier Werdohler Ratsfraktionen. Voll wurde es auf der Brücke, die über die Gleise führt, als die historische Dampflok der Eisenbahnfreunde Betzdorf am Vormittag unter lautem Ächzen in den Bahnhof einfuhr. Viele kleine und große Eisenbahnfans nutzen die Gelegenheit, um das Ereignis mit der Kamera im Bild festzuhalten. Auch die Angebote der am Samstag eröffneten Kunstwerkstatt (Kuba) für Kinder und Jugendliche im Bahnhof stießen auf reges Interesse, wie Kuba-Leiterin Annette Kögel erklärte. An den verschiedenen Stationen konnten die Jungen und Mädchen ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Weitere Bilder von den Feierlichkeiten

Bahnhoffeier geht abends weiter

An den zahlreichen Informationsständen wechselten Flyer und Broschüren die Besitzer. Die Geschäftsleute aus dem Bahnhofsviertel verwöhnten die Festbesucher unter anderem mit Leckereien vom Grill. Der zwischendurch einsetzende Regen beeindruckte die Festbesucher nicht. Sie rückten unter den Pavillions und dem Dach des Getränkestandes einfach näher zusammen. - ute

Ausführliche Berichte zur Eröffnung des Bahnhofes folgen in der Montagsausgabe des SV.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare