Arbeitsagentur zieht in die Fußgängerzone um

Das Post-Gebäude an der Freiheitstraße wurde zuletzt saniert. Am Montag öffnet hier erstmals die Agentur für Arbeit ihre Türen.

Werdohl – Die Kisten sind gepackt, alle Akten verstaut: Am Freitag öffnete die Werdohler Agentur für Arbeit letztmals am bisherigen Standort an der Heinrichstraße.

An diesem Wochenende erfolgt der Umzug in die ehemalige Filiale der Deutschen Post an der Freiheitstraße in der Fußgängerzone. Nachdem die untere Etage des Gebäudes viele Jahre leer gestanden hatte, wurden die Räume zuletzt saniert und auf die Belange der Arbeitsagentur angepasst. 

„Die neue Geschäftsstelle ist ab Montag, 13. Mai, für das Publikum geöffnet“, teilte die Agentur für Arbeit auf Anfrage mit. 

Jobcenter bleibt an der Heinrichstraße

Das Jobcenter, das sich die Fläche im Gebäude an der Heinrichstraße bislang mit der Arbeitsagentur teilen musste, bleibt an seinem Standort und übernimmt die frei werdenden Räume. 

Denn das Jobcenter muss seit diesem Jahr unter anderem auch Aufgaben in der Flüchtlingsbetreuung übernehmen und beschäftigt deshalb in Werdohl mittlerweile rund 30 Mitarbeiter. Diese mussten bislang teilweise auf andere Dienststelle ausweichen, weil der Platz an der Heinrichstraße nicht ausreichte.

Öffnungszeiten der Agentur für Arbeit

Montags von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr, dienstags, mittwochs und donnerstags jeweils von 8 bis 12 Uhr. Freitags sind nur terminierte Vorsprachen möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare