Werdohl wird weihnachtlich: Neue Beleuchtung hängt

+
Özkan Erdogan hat gemeinsam mit Luciano Amico die Weihnachtsbeleuchtung in der Stadt installiert.

Werdohl – Die Weihnachtsvorbereitungen in Werdohl laufen seit Anfang der Woche.

Mitarbeiter des Bauhofs waren in der Fußgängerzone und im Rest der Stadt unterwegs und haben die Beleuchtung an Laternen, Vordächern und in Bäumen angebracht. 

In erster Linie handelt es sich um Lichterketten, die die Elektriker Özkan Erdogan und Luciano Amico in Bäumen platziert haben. Manchmal war das gar nicht so einfach, wie Erdogan erklärt: „Einige der Ketten stammen noch aus der Zeit, als die Bäume kleiner waren. Deshalb sind sie teilweise ein bisschen kurz.“ 

Leuchtsterne an den Laternen

Leuchtsterne an den Laternen verzieren die Stadt seit dieser Woche ebenfalls. Neu sind in diesem Jahr Lichtervorhänge, die an einigen Vordächern angebracht wurden. „Die sehen richtig schön aus“, verspricht Erdogan. 

Für die Werdohler werden sie im Laufe der nächsten Woche erstmalig zu betrachten sein. Denn eingeschaltet wird die Weihnachtsbeleuchtung traditionell erst nach dem Totensonntag. „Wenn es so weit ist“, ist Erdogan sicher, „werden die Lichter eine gemütliche Atmosphäre schaffen“. Er wünscht sich, dass die Beleuchtung nicht nur abends, sondern auch in den Morgenstunden eingeschaltet wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare