Perlick neuer Kassenwart

+
Markus Volkmann, Jens Schnabel, Marc Stoman, Reinhold Netzel, Adrian Perlick, Gerd Sauer (von links) bilden zusammen mit Max Mathia (nicht im Bild) den Vorstand von Westfalias TT-Abteilung.

Werdohl - Adrian Perlick ist neuer 1. Kassenwart der Tischtennis-Abteilung in der DJK TuS Westfalia Werdohl. Er folgt auf den verstorbenen Ullrich Dressler, der das Amt seit 1974 inne gehabt hatte. Perlick wurde am Mittwochabend bei der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Ütterlingser Krug von 13 Anwesenden einstimmig gewählt. Er war zuvor 2. Kassenwart. Seinen bisherigen Posten übernimmt fortan Gerd Sauer.

Die Versammlung begann mit der Totenehrung, die der 1. Vorsitzende Markus Volkmann mit den Worten einleitete: „Ich kann mich nicht erinnern, dass mal in einem Jahr so viele verdiente Mitglieder der Tischtennis-Abteilung gestorben wären.“ Neben Dressler zählte er vier weitere Namen auf.

Seinen Jahresbericht begann er folglich auch mit den Worten: „Es war ein erfolgreiches, aber auch trauriges Jahr.“ Die Zahl der Mitglieder in der Abteilung sei so auch von 88 auf 80 gesunken.

Dann zählte Volkmann die Aktivitäten der Tischtennis-Spieler im vergangenen Jahr auf, wozu Turniere in Werdohl, Kalkhorst und Stavenhagen gehörten. Des Weiteren wurden Stadtmeisterschaften durchgeführt. Auch bei den Kreismeisterschaften kamen gute Platzierungen für die Werdohler zustande. Während die 1. Mannschaft der Senioren sich einen Rang im gesicherten Mittelfeld der Bezirksliga erspielte, endete die Saison für das erste Nachwuchs-Team mit dem Abstieg in die Kreisklasse.

Der neue 1. Kassenwart Adrian Perlick verkündete bei seinem ersten Kassenbericht eine stabile Kassenlage der Abteilung. Das traditionelle Franz-Schlotmann-Gedächtnisturnier soll am 26. August letztmalig unter diesem Namen durchgeführt werden. Ab kommendem Jahr soll es zu Ehren des verstorbenen Kassierers dann den Namen Schlotmann-Dressler-Turnier tragen.

Während der neue 1. Kassenwart für lediglich ein Jahr gewählt wurde, wurden alle anderen Vorstandsposten für einen Zeitraum von zwei Jahren besetzt. Jens Schnabel bleibt 2. Vorsitzender, Max Mathia ist weiterhin 2. Schriftführer, Reinhold Netzel bleibt 2. Gerätewart. Tim Urban kandidierte nicht erneut als 2. Pressewart. Diese Funktion übernimmt künftig Marc Stoman.

Die vorläufige Terminplanung der Tischtennis-Spieler sieht vor, am Samstag, 17. Juni, ein Dreier-Turnier durchzuführen. Dabei treten dann Dreier-Teams an. Am 8. Juli und am 11. November sollen Altpapier-Sammlungen erfolgen. Für Sonntag, 10. Dezember sind die Stadtmeisterschaften geplant.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare