Viel Trubel am Sonntag

+
Neben den Gespannfahrten, die die Initiative „Gemeinsam leben, gemeinsam lernen“ in diesem Jahr auf dem Werkstattfest anbietet, wird es auch wieder viele Angebote für die jüngeren Besucher geben – von der Hüpfburg bis hin zu Mitmachständen.

Werdohl - Am Sonntag wird es bunt in Werdohl: Das jährliche Werkstattfest der Märkischen Werkstätten in Werdohl findet erneut von 11 bis 17 Uhr an der Gewerbestraße statt. In diesem Jahr haben die Organisatoren um Frank Stahlhacke, Bereichsleiter des Werdohler Standortes, eine Besonderheit für die Mitarbeiter der Werkstätten geplant.

In Kooperation mit der Initiative „Gemeinsam leben, gemeinsam lernen“ im Märkischen Kreis und Schwerte werden in diesem Jahr erstmalig auf dem Werkstattfest Gespannfahrten mit und für Menschen mit Behinderungen angeboten. Die Initiative veranstaltet diese Fahrten bereits seit mehr als zehn Jahren, bisher fanden diese allerdings in Plettenberg statt.

Am Sonntag liegt der Startpunkt jedoch in Werdohl. Von dort aus geht es dann durch das Lennetal über Ohle, Papenkuhle und durch die Stadt zum alten Markt, wo eine Pause geplant ist. Der Rückweg führt die Fahrer und ihre Mitfahrer über Seelscheid zum Werkstattgelände, wo das Fest auf die Fahrer wartet. Begleitet werden die Gespannfahrten vom Motorradclub Ohle, ein Erinnerungsfoto wird außerdem für jeden Beifahrer geschossen und ausgehändigt.

„Wir laden alle interessierten Bürger ein, an der Veranstaltung teilzunehmen, sich von der Freude der Gespannfahrer – vor allem aber der Beifahrer – anstecken zu lassen, die Gespanne und Motorräder zu bestaunen und ein paar vergnügte Stunden zu verleben“, schreibt die Initiative in einer Pressemitteilung.

Auf dem Werkstattfest wird währenddessen die junge Werdohler Musikerin Viviane Heyn auftreten, ein Zauberer das Publikum faszinieren und die Imkerei Lange Honig verkaufen. Für die kleinen Gäste ist eine Hüpfburg, sowie viele Mitmachstände aufgebaut. Für einen Trödelmarkt auf dem Gelände sind zudem noch Plätze frei. Interessierte können sich dazu beim Team der Märkischen Werkstätten anmelden, Tel. 0 23 92 / 9 19 00.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare