Neuer Finanzchef

VDM Metals: Wechsel an der Spitze

+
Bei VDM Metals ist wieder sehr viel in Bewegung.

Werdohl – An der Spitze von VDM Metals in Werdohl hat sich ein wichtiger Wechsel vollzogen.

Finanzchefin Andrea Bauer hat ihren Posten geräumt. Seit Januar ist der gebürtige Ire Frank Morris neuer Chief Financial Officer (CFO). Das Unternehmen wird nach dem geplatzten Verkauf an die Luxemburger Aperam-Gruppe aktuell von Geschäftsführer Dr. Niclas Müller, Finanzchef Frank Morris und dem technischen Geschäftsführer Rolf Schencking geleitet. 

Frank Morris war bisher für den Bereich Group Controlling verantwortlich, jetzt stieg er in die Unternehmensführung auf. Morris stammt aus Irland und arbeitet seit 2001 in Deutschland. Er ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt in Mettmann. Im Oktober 2016 trat er als Leiter Controlling in den Dienst der VDM Metals Group. 

Andrea Bauer war als kaufmännische Geschäftsführerin gemeinsam mit Geschäftsführer Dr. Niclas Müller an die Plettenberger Straße gekommen, als die VDM von ThyssenKrupp an den privaten Equity-Fonds Lindsay Goldberg verkauft wurde. Andrea Bauer ist Ende vergangenen Jahres zum neuen Aufsichtsratsmitglied des Kupferproduzenten Aurubis berufen worden. 

Frank Morris ist seit Januar kaufmännischer Geschäftsführer der VDM.

Sie ersetzt die bisherige Aufsichtsrätin Edna Schöne, die Mitte Juni aus persönlichen Gründen zurückgetreten war. Bei der VDM ist die Prokura von Andrea Bauer erloschen, sie hat aber noch einen gültigen Arbeitsvertrag bei VDM. Das war vom Unternehmen zu erfahren. 

Während sich die VDM zu den Personalien noch bedeckt hält, ist der Wechsel im Handelsregister bereits vollzogen Am 25. Januar wurde Frank Morris bei der VDM Metals Holding als Geschäftsführer bestellt. Gleichzeitig erlosch die Geschäftsführungstätigkeit von Andrea Bauer. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare