Werdohl auf dem Smartphone

+
Präsentierte gestern die neue Smartphone-Version des städtischen Internetaufrittes: Reinhardt Haarmann.

WERDOHL ▪ Das komplette Internetangebot der Stadt Werdohl – http://www.werdohl.de – steht jetzt in einer für Smart-phones kompatiblen Version zur Verfügung. Das teilte Reinhardt Haarmann, in der Abteilung Service im Rathaus zuständig für das städtische Internetangebot, gestern mit.

„Die Homepage der Stadt ist für die Darstellung auf einem normalen PC-Monitor programmiert. Rief man sich diese mit dem internetfähigen Handy auf, baute sich die Seite zu groß auf. Diese Darstellung war nicht gerade nutzerfreundlich“, erklärt Haarmann. Weil Smartphones immer wichtiger würden, hätte sich die EDV-Abteilung überlegt nun auch eine solche Version anzubieten. So wurden die Mitarbeiter im Rechenzentrum Iserlohn gebeten – hier wird die städtische Homepage betreut – eine eigene Smartphone-Version zu programmieren.

Mit dem neuen Angebot nehme die Stadt Werdohl im Märkischen Kreis eine Vorreiterrolle ein, so Haarmann. Bei der Smartphone-Version erfolge die Darstellung nicht wie beim Internetportal in drei Bereichen nebeneinander, sondern nacheinander. Die Inhalte seien in beiden Versionen identisch. Haarmann weist darauf hin, dass bei der Verzweigung auf externe Links die Darstellung entsprechend der dort genutzten Programmierung erfolgt. Das Internetportal ist so eingestellt, dass bei Geräten, die mit einer Bildschirmauflösung bis zu einer Breite von 600 Pixeln zugreifen, automatisch die mobile Version aufgerufen wird. ▪ ute

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare