Von der Seilbahn bis zur Notfallstation für Teddys

Tag der Rettungskräfte mit vielen Überraschungen - Einblick ins Programm für den 7. April

+
Die Retter stellen sich beim Tag der Rettungskräfte vor.

Werdohl – Ein schwebender Hund, alte Uniformen und vieles mehr gibt's am 7. April beim Tag der Rettungskräfte in Werdohl zu erleben. Auch Teddy-Notfälle werden versorgt.

Zum sechsten Mal veranstaltet die Werdohl Marketing GmbH am Sonntag, 7. April, den Tag der Rettungskräfte. Ziel der Veranstaltung ist es, der Bevölkerung die Leistungsfähigkeit von Feuerwehr, DRK, DLRG und Co. vor Augen zu führen. 

Vorführungen jede Stunde

Die eine oder andere Fähigkeit werden die Organisationen auf spielerische Art und Weise demonstrieren. „Neben spannenden Aktionen, die den ganzen Tag über stattfinden, werden stündlich besondere Vorführungen zu sehen sein“, verspricht Swantje Midderhoff von der Marketing GmbH. 

Die DLRG-Ortsgruppe Werdohl wird beispielsweise im Ludwig-Grimm-Park wieder eine Seilbahn aufbauen. „Die war schon in der Vergangenheit der Renner bei Kindern und Jugendlichen“, sagt der Vorsitzende Andreas Conrad über diese Konstruktion, mit deren Hilfe abenteuerlustige Besucher über den kleinen Park am Rande der Freiheitstraße schweben können. Auch eine Kinderspielecke wollen die Rettungsschwimmer einrichten. Und an einem Glücksrad wollen sie attraktive Preise unters Volk bringen: Poolnudeln, Plüschtiere und Eintrittskarten für das Freibad, das ja bald wieder öffnen wird. 

Notfallstation für Teddys

Plüschtiere spielen auch beim DRK-Ortsverein eine Rolle, vor allem Teddybären. Die Rotkreuzler wollen eine Notfallstation einrichten, auf der die flauschigen Kinderfreunde verarztet werden, wenn sie im rauen Spielalltag eine Blessur davongetragen haben. Eine Rundfahrt mit Schlotis Bimmelbahn kann entweder die Wartezeit überbrücken oder die Genesung beschleunigen. 

Übrigens: Erste-Hilfe-Kenntnisse, wie sie beim Menschen zum Einsatz kommen, kann man bei den Maltesern auffrischen. Die katholische Hilfsorganisation wird aber auch ihre Feldküche präsentieren, Erbsensuppe und Waffeln anbieten. 

Schwebender Rettungshund

Für eine spektakuläre Demonstration werden sich die Hundeführer der Rettungshundestaffel Märkisches Sauerland mit Feuerwehr und Technischem Hilfswerk zusammentun: Von der Drehleiter beziehungsweise von einer Hubbühne werden sie gegen 13.30 Uhr und gegen 16 Uhr einen Rettungshund abseilen. 

Was wie Spielerei aussieht, hat durchaus einen ernsten Hintergrund: Bei der Sucharbeit in Trümmergebieten dürfen die Schuttberge oft nicht betreten werden, weshalb die Suchhunde dann aus der Luft abgesetzt und von ihren Führern von oben dirigiert werden. 

Nostalgie bei der Feuerwehr

Die Freiwillige Feuerwehr wird einen Hauch Nostalgie in die Veranstaltung bringen, indem sie gegen 17 Uhr die Löschgruppe Brüninghaus in historischen Uniformen und mit einer alten Pumpe ausrücken lässt, um ein Feuer zu löschen. 

Die Retter der Neuzeit werden aber auch zu sehen sein: Bei einer technischen Hilfeleistung nach einem Verkehrsunfall (14 Uhr) werden sie verschiedene Rettungstechniken demonstrieren. In einer kleinen Schau wird die Feuerwehr zudem ihre Ausrüstung vorstellen – von den verschiedenen Anzügen über Pumpen bis zum großen Löschfahrzeug. 

Mindestens ein Fahrzeug wird auch die Werdohler Polizei präsentieren. Große und kleine Interessierte können einen Blick in einen modernen Streifenwagen werfen. Auch das Technische Hilfswerk Altena wird seine Fahrzeuge, aber auch Geräte und Hilfsmittel zeigen, die für den Einsatz im Katastrophenschutz benötigt werden. 

Offene Läden

Ein großer Teil der Werdohler Geschäfte wird am Tag der Rettungskräfte geöffnet sein. Sie werden, wie etwa das Schuhhaus Brockhause, kleine Geschenke für ihre Kunden bereit halten. Im Sportfachgeschäft Bathe kann man Schuhe, Smartphones und andere Gegenstände mit einer Lasergravur versehen lassen. In der Lebensmittelabteilung des WK-Warenhauses warten verschiedene Verkostungsstände auf die Kunden, in der Lennetaler Reisewelt gibt es Reisegutscheine für alle und in der Atta-Fotowelt können Hobbyfotografen vielleicht im Sonderausverkauf von Kamerazubehör ein Schnäppchen machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare