1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Werdohl

Reitunfall im MK: Pferd und Reiterin stürzen schwer - Hubschrauber im Einsatz

Erstellt:

Von: Kristina Köller

Kommentare

Mit einem Rettungshubschrauber wurde eine Frau aus Schalksmühle nach einem Reitunfall in Werdohl in eine Klinik transportiert. (Symbolfoto)
Mit einem Rettungshubschrauber wurde eine Frau aus Schalksmühle nach einem Reitunfall in Werdohl in eine Klinik transportiert. (Symbolfoto) © Paul Zinken/dpa

In Werdohl hat sich am Montagabend ein schwerer Reitunfall ereignet. Eine 30-jährige Reiterin aus Schalksmühle wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber ausgeflogen.

Werdohl - Schwerer Reitunfall am Montagabend gegen 20.15 Uhr in einer Reithalle in Rentrop (Werdohl): Eine 30-jährige Frau aus Schalksmühle ist dabei schwer verletzt worden.

Wie die Polizei berichtet, stolperte nach bisherigen Ermittlungen das Pferd, woraufhin die junge Frau vom Pferd stürzte und mit dem Kopf in die Bande der Reithalle fiel.

Reitunfall in Rentrop (Werdohl): Hubschrauber bringt Reiterin in Klinik

„Das Pferd ging ebenfalls zu Boden, wurde aber nicht verletzt und stürzte glücklicherweise nicht auf die Reiterin“, so die Polizei wörtlich.

Die junge Frau wurde so schwer verletzt, dass sie mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik ausgeflogen werden musste. Die Ermittlungen dauern an.

Reitunfälle in NRW - zuletzt mehrere Fälle

Erst Mitte August hatte es im Märkischen Kreis zwei schwere Reitunfälle innerhalb kurzer Zeit gegeben. In einem Fall in Neuenrade fiel dabei das Pferd auf die 16-jährige Reiterin. Auch in Nachrodt-Wiblingwerde stürzte eine Reiterin vom Pferd und verletzte sich schwer.

Dramatisch war auch ein Unfall in Hamm. Bei einem großen Turnier starb ein Pferd innerhalb von Sekunden und begrub beim Sturz seine Reiterin unter sich.

Auch interessant

Kommentare