Öffentlicher Bücherschrank in Kleinhammer

+
Regelmäßig schaut Simone Aldehoff nach dem Bücherschrank an der Oberen Heide 5d.

Werdohl - Mehr als zwei Jahre lang konnten sich Bücherfreunde aus einem öffentlichen Bücherschrank an der Straße Fischerei 1 kostenlos mit neuem Lesestoff versorgen. Jetzt ist der Schrank an einen neuen Standort umgezogen. Ab sofort hält Simone Aldehoff an der Oberen Heide 5d allerhand Bücher bereit.

Von Jana Peuckert

Untergebracht sind die in einem wetterfesten Gartenschrank. „Das Prinzip ist ganz einfach“, sagt Aldehoff. Wer will könne sich Bücher aussuchen, ausleihen oder behalten und neue Exemplare zur Verfügung stellen. Besonders beliebt seien Koch- und Kinderbücher. Manchmal lege Aldehoff auch Wohn- oder Gartenzeitschriften in den Schrank: „Die sind immer ganz schnell weg.“ Nicht gut geeignet seien hingegen zu alte Bücher oder Lektüre in alten Schriften.

Begonnen hatte alles 2012. Während eines Schmuckseminars in Wuppertal war Simone Aldehoff zufällig ein Bücherschrank in einem Garten aufgefallen. Sofort habe sie Nachforschungen angestellt, um herauszufinden, was es damit auf sich hatte. „Ich fand das ganz toll“, sagt Aldehoff. Und so beschloss sie, einen eigenen Schrank aufzustellen.

Gerade zur rechten Zeit, den die Hinterlassenschaft einer verstorbenen Tante umfasste zahlreiche Bücher: „Zum Wegwerfen waren sie zu schade.“ Ein öffentlicher Bücherschrank schien die ideale Lösung. Innerhalb kurzer Zeit sei das Angebot von den Bürgern angenommen worden. Nicht selten sei der Platz knapp geworden. Simone Aldehoff hofft nun, dass der Bücherschrank auch an seinem neuen Standort gut genutzt wird. Schilder an der Tür erklären dem Leser, wie der Schrank funktioniert. Regelmäßig kontrolliert Aldehoff den Zustand des Schrankes. Im Sommer will sie ihm einen frischen Anstrich verpassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare