Hintergründe unklar

Jugendliche geraten in Streit: 13-Jähriger geschlagen, Vater erstattet Anzeige

In Werdohl sind mehrere Jugendliche aneinander geraten. Einer von ihnen wurde nach ersten Erkenntnissen geschlagen.
+
In Werdohl sind mehrere Jugendliche aneinander geraten. Einer von ihnen wurde nach ersten Erkenntnissen geschlagen.

Streit am Friedrich-Keßler-Platz in Werdohl: Mehrere Jugendliche sollen dort in Streit geraten sein. Offenbar kassierte ein 13-Jähriger auch Schläge.

Werdohl - Nach Mitteilung der Polizei kam es am Donnerstagnachmittag gegen 16.30 Uhr am Friedrich-Keßler-Platz in Werdohl zu "verbalen Streitigkeiten zwischen mehreren Jugendlichen".

Ein 13-jähriger Werdohler soll dabei geschlagen worden sein, heißt es weiter. Die Hintergründe seien unklar. Der Vater des Jungen erstattete später Anzeige wegen Körperverletzung auf der Wache Werdohl.

Zeugen, die Angaben zu dem Geschehen machen können, werden gebeten, sich bei der Wache in Werdohl zu melden - unter Tel. 02392/93990. - eB

Auch in Lüdenscheid gab es kürzlich eine Schlägerei in der Stadt: 20 Männer trafen auf Jugendliche und sprachen unter anderem wüste Drohungen aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare