Nachwuchssorgen beim Skatclub „Zum Krug“

Der Skatclub trifft sich jeden Freitag um 18.30 Uhr in der Gaststätte „Zum Krug“ in Ütterlingsen.

Werdohl - Vor mehr als 40 Jahren wurde der Werdohler Skatclub „Zum Krug“ gegründet. Einst spielten die Mitglieder in der zweiten Bundesliga und sicherten sich bereits einmal den Titel Westdeutscher Mannschaftsmeister. Momentan steht die erste Mannschaft auf dem zweiten Platz der Oberliga und hat somit die Chance, aufzusteigen. Doch den Verein plagen Nachwuchssorgen.

Momentan zählt der Skatclub „Zum Krug“ 14 Mitglieder. Zu diesen zählt auch der ehemalige Bundespräsident Johannes Rau. Dieser wurde vom zweiten Vorsitzenden, Helmut Köhler, persönlich zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt, da er ein begeisterter Skatspieler gewesen sei. „Mittlerweile nehmen wir nicht mehr an den Mannschaftsmeisterschaften teil“, erzählt Köhler. Aufgrund des Spaßfaktors und des Kostenaufwandes habe man sich dazu entschlossen, sich auf die Meisterschaften im Doppel zu konzentrieren.

Die Spieler der zweiten Mannschaft belegen aktuell den sechsten Platz der Landesliga. Drei Mannschaften konnten sich jüngst für die Bezirksmeisterschaften im Doppel qualifizieren. Am Sonntag, 6. Juli, findet die Zwischenrunde in Remscheid statt. Dort besteht für den Skatclub die Möglichkeit, sich die Teilnahme an der deutschen Endrunde zu erspielen. Die findet dieses Jahr nicht wie für gewöhnlich in Magdeburg, sondern in Bonn statt.

Im vergangenen Jahre habe man einen Mitgliederverlust erlitten, nicht zuletzt auch durch Todesfälle. Von den Gründungsmitgliedern sind heute noch Helmut Köhler und Inge Klapperstück aktiv beteiligt. Es sei schwierig, Nachwuchs für Skat und Kartenspiele allgemein zu finden. Neulinge und Interessenten seien jederzeit willkommen. Der Skatclub trifft sich jeden Freitag um 18.30 Uhr in der Gaststätte „Zum Krug“ in Ütterlingsen.

Von Isabella Pinkawa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare