Viertklässler in Werdohl verabschiedet

Ulla Lüling, Kathrin Wozuczka und Meike Hunstiger (v.l.) wurden aus dem Kollegium verabschiedet. - Foto: Koll

Werdohl - Zum Auftakt des Schulsingens schmettern die Mädchen und Jungen aller vier Klassen aus voller Brust „Wir sind die Kinder von St. Michael“. Die Pädagogen stehen mit auf dem Schulhof und singen mit. Für ein paar ist es das letzte Mal. Sowohl Lehrer als auch Schüler verlassen die katholische Grundschule am Freitag.

Es folgt der Fußball-Rap. Der Gesang wird nun auch durch das Tirilieren von Schiedsrichter-Pfeifen ergänzt. Am Keyboard steht Musikschullehrerin Marion Jeßegus, die in den vergangenen Monaten immer wieder in die Schule kam, um diese und weitere Lieder mit den Grundschülern einzustudieren. Die Kleineren scharen sich nun unter dem Vordach der Schule um Jeßegus. Die Größeren stehen im Halbkreis auf dem Schulhof.

Passend zum Rap gibt es nun schokoladige Gewinne für die besten WM-Tipper. Der Fußball-Wettbewerb in Brasilien läuft zwar noch weiter, doch weil am heutigen Freitag letzter Schultag vor den großen Sommerferien ist, wird der Tipp bereits beendet.

Die Viertklässler tragen dabei ihre Abschluss-T-Shirts. Noch bis wenige Augenblicke vor dem Schulsingen mussten diese alle Lehrer, Mitschüler, der Hausmeister und auch jüngere Schüler mit einer Widmung versehen. Nun stehen die beiden vierten Klassen vor der Schulleiterin Christel Kringe, die sie mit warmen Worten verabschiedet, denn nach den Sommerferien geht es für sie auf eine weiterführende Schule. Kringe wünscht sich, dass sie die Tage in der St.-Michael-Schule als „die schönste Zeit Eures Lebens“ in Erinnerung behalten.

Schulsingen der St. Michael Grundschule

Ebenfalls verabschieden muss sich die Schulleiterin dann auch von drei Mitarbeiterinnen des Kollegiums. Ulla Lüling war 30 Jahre lang an der katholischen Grundschule in Werdohl. Nun scheidet sie aus dem aktiven Schuldienst aus. Meike Hunstiger war nur fünf Jahre an der Schule, werde aber jetzt schon vermisst, so Kringe. Kathrin Wozuczka war nur vier Jahre in Werdohl. Doch sie zieht es in ihre Heimat, die im Raum Paderborn, Lippstadt, Höxter liegt. - von Michael Koll

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare