Von Superhelden und kleinen Prinzessinnen

Bei der Verkleidung waren der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt: Vom Nerd- bis hin zum Katzenkostüm war alles dabei.

WERDOHL - Genau um 15.11 Uhr haben die Pfadfinder vom Stamm Werdohl am Sonntag die Karnevals-Saison eröffnet. Im Großen Pfarrsaal von St. Michael stand der traditionelle Kinderkarneval auf dem Programm.

Das vierköpfige Team um Stefan Dreseler, Anna Krawitz, Guilia Greco und Jan Brockhaus-Welsch haben die Organisation der Veranstaltung im vergangenen Jahr von den Messdienern übernommen. Hierfür wurde der Pfarrsaal mit Ballons und Luftschlangen karnevalstypisch geschmückt und die passenden Stimmungskracher über die Musikanlage eingespielt. Während die kostümierten Kinder noch vor der Tür warteten, starteten die Organisatoren den Countdown und zählten die letzten zehn Sekunden vor dem Einlass runter. Die Schar aus Cowboys, Superhelden und Prinzessinnen ließ nicht lange auf sich warten und stürmte den Saal. Bevor das offizielle Programm begann, hatten die Kinder genügend Zeit, im Saal herumzutoben. Die Karnevalsveranstaltung stand unter dem Motto: Spiel, Spaß, Spannung und Überraschung im Großen Pfarrsaal. Die Reise nach Jerusalem stand ebenso auf dem Plan, wie ein Zeitungs- und Stop-Tanz und eine zünftige Polonaise. Auch Pfarrer Irenäus Wojtko schaute sich an, was die Pfadfinder auf die Beine gestellt hatten. Wer bei all den Feierlichkeiten Durst oder Hunger bekam, konnte sich bei einem kleinen Imbiss stärken. Von Jari Wieschmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.