Es wird eng im Versetal

B 229 in Werdohl-Eveking wird bis Jahresende zur Baustelle

+

Werdohl - Die Felssicherungsarbeiten, die ab Freitag, 5. Oktober, entlang der Bundesstraße 229 im Bereich Eveking durchgeführt werden, werden die Verkehrsteilnehmer länger beschäftigen.

Wie der Landesbetrieb Straßen.NRW auf Anfrage mitteilte, wird die B 229 in diesem Bereich wahrscheinlich bis Jahresende zur Baustelle. 

Die vorbereitenden Arbeiten werden heute Abend ab 18.30 Uhr und bis kommenden Montag, 8. Oktober, 4.30 Uhr, unter Vollsperrung der Bundesstraße zwischen der Brückenstraße und Altenmühle durchgeführt. „Unter anderem müssen lose Felsbrocken entfernt werden, dies bei laufendem Verkehr zu tun, würde eine zu große Gefährdung der Verkehrsteilnehmer bedeuten“, sagte Markus Berg, Pressesprecher der Straßen.NRW-Regionalniederlassung Südwestfalen. 

Eine großräumige Umleitung über Altena und Lüdenscheid wird ausgeschildert. 

Ab Montagmorgen wird die Bundesstraße im Bereich Eveking wieder befahrbar sein – bis etwa zum Jahresende aber nur einspurig. Denn an die vorbereitenden Arbeiten schließt sich die Montage von Steinschlagschutzzäunen an. „Diese erfolgt unter halbseitiger Sperrung der Bundesstraße mit Ampelregelung“, teilte der Landesbetrieb mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare