Werdohl: Einbrecher scheitern gleich zweimal

+
Die meisten kommen durchs Fenster: Schutz vor Einbrechern ist wichtig - und hilft, wie sich in Werdohl gezeigt hat.

Werdohl – Dumm gelaufen: Bei einem Einbruchsversuch sind Diebe in Werdohl gleich zweimal gescheitert. Das Haus war gut verriegelt.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag vergangener Woche versuchten Unbekannte, sich durch ein gekipptes Fenster Zugang zu einem Haus an der Oberen Heide in Werdohl zu verschaffen. 

Doch sie scheiterten, wie die Polizei mitteilt. Das Fenster gab nicht nach. Darum versuchten die Einbrecher, im rückwärtigen Bereich des Hauses eine Möglichkeit zu finden, doch noch ins Gebäude zu gelangen. Doch auch dort „hielten die Sicherungsvorkehrungen stand, und die Täter mussten unverrichteter Dinge wieder abziehen“, sagt die Polizei. Es entstand jedoch ein Sachschaden. 

Nun sucht die Polizei nach zeugen: Wer im Tatzeitraum etwas Verdächtiges an der Oberen Heide beobachtet hat und Hinweise geben kann, soll sich bei der Polizei in Werdohl unter der Rufnummer 0 23 92/9 39 90 melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare