Digitaler Flickenteppich

Netzprobleme in Werdohl: Immer wieder kein Empfang

+
Das Telekom-Netz, mit dem das iPhone verbunden ist, ist in Werdohl sehr gut. Der Provider setzt nahezu ausschließlich auf schnelles LTE-Netz. Bei O2 und Vodafone ist die Netzabdeckung zwar größtenteils vorhanden, nicht immer handelt es sich aber um schnelle Frequenzen.

Werdohl - Wir schreiben das Jahr 2019 – doch Deutschland gleicht in Sachen Digitales immer noch einem Entwicklungsland. Das bekommen tagtäglich auch Hunderte Werdohler zu spüren, wenn sie auf ihr Handy schauen. Keine Balken, kein Empfang – wir blicken auf den Flickenteppich Werdohl.

Allmählich scheint auch die Bundesregierung die Zeichen der Zeit erkannt zu haben: Bei ihrer Klausurtagung am 17. und 18. November gab sie bekannt, eine Milliarde Euro zur Schließung von Funklöchern bereitstellen zu wollen. Dafür sind die Sanierung alter und der Bau neuer Mobilfunkmasten notwendig. Tausende Funkmasten fehlen bundesweit. 

Auch in Werdohl ist Handyempfang stellenweise Mangelware. Ein Blick auf die Online-Karte von netztest.anw.de zeigt, wo das Netz gut ist – und wo die viel zitierte „Buschtrommel“ mehr bringt als ein Mobilfunkgerät. Überall dort, wo es auf der Karte weiße Flecken gibt, ist keine Netzverbindung vorhanden. Die grünen Flächen symbolisieren eine Verbindung ins schnelle LTE-Netz, gelb ist das langsamere UMTS-Netz und rot das noch langsamere GSM-Netz. Außerdem werden die Verbindungsstärken nach Providern aufgeschlüsselt, also nach Telekom, Vodafone und O2. 

Vodafone schneidet am schlechtesten ab

Am schlechtesten schneidet in Werdohl flächenmäßig betrachtet und auch bei der Verbindungsqualität unter dem Strich Vodafone ab. Etwas besser ist O2, Spitzenreiter die Telekom. Letztere betreibt in Werdohl Kernstadt nahezu ausschließlich LTE-Netze, also Netze mit einer der schnellsten Verbindungsgeschwindigkeiten, die es aktuell gibt. Schneller ist nur LTE+. 

Weniger gut ans Netz angebunden sind bei der Telekom, aber auch bei O2 und Vodafone, die Bereiche Deitenbecke, Düsternsiepen und Altenmühle. In Pungelscheid und Kleinhammer könnte das Netz vor allem bei Vodafone besser sein. Die Telekom und O2 bieten in beiden Ortschaften Netz an, allerdings stellenweise nur langsames UMTS- und GSM-Netz. 

Gute Verbindung für Unternehmen

Flächig und auch mit vergleichsweise schnellem Netz abgedeckt sind dagegen der Werdohler Ortskern und Ütterlingsen. Dasselbe gilt für den Ortsteil Eveking. Dort sind zahlreiche Firmen ansässig, die eine belastbare Internetverbindung benötigen, um große Datenmengen übertragen zu können. Firmen sind durch das Internet global verknüpft und kommunizieren über Netzwerke. Auch moderne Maschinen und Anlagen bedienen sich ihrer Produktionsdaten heute vielfach über das Internet. 

Zu erkennen ist zudem, dass die Provider neben den industriellen Ballungsgebieten vor allem die Hauptverkehrsadern, nämlich die Bundesstraßen 229 und 236 sowie den Höhenweg, mit Mobilnetz versorgen. Vor dem Hintergrund, dass heute vielfach Smartphones als Navigationssysteme genutzt werden und das autonome Fahren im Kommen ist, ist die Netzverfügbarkeit gerade an stark befahrenen Straßen wichtig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare