Wegen Bauarbeiten

Ab Mittwoch für zweieinhalb Wochen Zugausfälle

+

Werdohl – Auf der Ruhr-Sieg-Strecke kommt es in dieser und auch noch in den folgenden beiden Wochen jeweils zu Zugausfällen in den späten Abend- und Nachtstunden zwischen Hagen Hauptbahnhof und Hohenlimburg.

Auf diesem Abschnitt wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Grund für die Zugausfälle sind Bauarbeiten. Das teilte das Bahnunternehmen Abellio am Montag mit. 

So verkehren von Mittwoch, 5. Februar, bis Freitag, 7. Februar, sowie in der Zeit von Montag, 10. Februar, bis Freitag, 21. Februar, jeweils zwischen 23 und 5 Uhr keine Züge auf dem betroffenen Abschnitt. Die Busse des Schienenersatzverkehrs halten am Hauptbahnhof in Hagen am Bussteig 4 und in Hohenlimburg am Bahnhofsvorplatz. 

Fahrt dauert länger 

„Um einen nahtlosen Umstieg auf den Schienenersatzverkehr zu gewährleisten, verkehren die Züge in Fahrtrichtung Siegen mit angepassten Fahrzeiten“, heißt es in der Mitteilung von Abellio. Weiterhin wird sich die Gesamtfahrzeit durch die Nutzung der Busse verlängern. 

Abellio empfiehlt, die aktuellen Fahrzeiten und Informationen zu den Fahrten sowie Ersatzhalten in den Auskunftsmedien zu beachten und mehr Reisezeit in dem betroffenen Zeitraum einzuplanen.

Die aktuellen Fahrpläne sind online unter www.abellio.de im Bereich „Verkehrsmeldungen“ abrufbar. Fahrgäste haben außerdem die Möglichkeit, sich in der Fahrplanauskunft des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) und der Deutschen Bahn über die gültigen Fahrzeiten zu informieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare