Werdohl-App wird aktualisiert

+
Noch wirbt die App mit kostenlosen Parkplätzen in der Innenstadt. Das soll sich bald ändern.

WERDOHL - Dass die Werdohl-App immer noch mit kostenlosen Parkplätzen in der Innenstadt wirbt, ist im Laufe der vergangenen Wochen vielen Werdohlern aufgefallen. Die Verwaltung arbeitet bereits an einem Update. Nächsten Freitag soll die Freigabe erfolgen.

Die App zu aktualisieren, sei sowohl technisch als auch zeitlich recht aufwendig, sagt Reinhardt Haarmann von der Abteilung Service der Stadtverwaltung. Das Programm laufe komplett offline, erklärt er: Jeder Nutzer installiert die App nur einmal auf seinem Smartphone. Ruft er später die Informationen ab, braucht er dafür keine Internetverbindung, denn alle Daten sind bereits auf seinem Handy gespeichert.

Vor allem für Touristen soll die Werdohl-App Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Unterkünften und Einkaufsmöglichkeiten bündeln. Und gerade für sie sei der Offline-Betrieb ein Vorteil, findet Haarmann. Denn besonders Gäste aus dem Ausland, die hier nur einen sehr teuren Internetzugang nutzen könnten, hätten trotzdem alle Informationen immer kostenlos zur Hand. „Aber es bedeutet natürlich auch, dass die App nicht tagesaktuell sein kann“, sagt der Mitarbeiter der Stadtverwaltung.

Im April 2012 stellte die Werdohler Firma RegioVia die Anwendung online. Da die Werdohl-App ein Pilotprojekt des Unternehmens ist, ist sie sowohl für die Stadt als auch für die eingetragenen Unternehmen kostenlos. Ein paar Monate später aktualisierte RegioVia die App zum ersten Mal – ausgerechnet die Rubrik „Parken“ wurde ergänzt. „Damals war von den Parkgebühren noch keine Rede“, blickt Reinhardt Haarmann zurück.

Jetzt soll das zweite Update erfolgen, damit auch die Informationen zu den Parkplätzen auf dem neuesten Stand sind. „Jeder Nutzer muss die App dann auf seinem Smartphone neu installieren“, sagt Haarmann. Weil RegioVia nicht nur einzelne Informationen verändern, sondern gleich die ganze App neu erzeugen muss, können bei dieser Gelegenheit auch andere Rubriken aktualisiert werden. Bis zum Ende der kommenden Woche nimmt die Verwaltung entsprechende Anfragen entgegen.

Wie lange es danach dauert, bis Nutzer die neue App herunterladen können, liege nicht mehr in der Hand der Stadtverwaltung, sagt Reinhardt Haarmann. Nach zwei Wochen sei die Anwendung beim letzten Update im Google Play Store für Android-Geräte verfügbar gewesen. Bei Apple habe es etwa einen Monat gedauert. - Constanze Raidt

Geschäfte und Firmen, die ihre Informationen für die Werdohl-App ändern oder neu aufgenommen werden möchten, melden sich bis Freitag, 14. März, bei Mechthild Hücker unter Tel. 02392 /91 72 28 oder per E-Mail an m.huecker@werdohl.de.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare