Werdohler 19. Apfelfest ist gut „bedacht“

Ein Teil der neuen Maschinenhalle von Christian Crone (re.) wird beim Apfelfest für die Besucher begehbar sein. Auch einige Stände sind dort untergebracht. Die alte „Sackgasse“ gibt es nicht mehr. - Foto: Heyn

Werdohl - Auch wenn am Sonntag schon die 19. Auflage des Sauerländer Apfelfestes auf Hof Crone auf dem Dösseln gefeiert wird, gibt es doch noch eine Verbesserung für die garantiert wieder in Massen erscheinenden Gäste: Ein Teil der Veranstaltung wird unter dem neuen Dach der großen Halle von Landwirt Christian Crone stattfinden.

Ausstellungsflächen in der erst in diesem Jahr errichteten Halle machen es möglich, dass vier neue Anbieter dabei sein können.

Erstmals ist Cornelia Philipp-Gödde aus Brilon mit einem umfangreichen Konfitürensortiment dabei. Daniela Harke aus Kierspe bietet selbstgenähte Kleidungsstücke mit Obstmotiven an. Die Schäferei Golz/Büttner aus Letmathe verkauft Lammprodukte von Obstwiesenlämmern. Das Glinger Kochbuch-Team aus Finnentrop-Glinge liefert viele Ideen für die Verwertung der Obsternte.

Landwirt Christian Crone und Gerd Eppe vom Naturschutzzentrum Märkischer Kreis und die fast fünfzig Helferinnen und Helfer freuen sich schon auf das 19. Apfelfest am Sonntag. Frisch gepresster Apfelsaft, duftende Waffeln, Reibeplätzchen und Apfel-Federweißer locken die Genießer regionaler Produkte zum Dösseln am Höhenweg. Wie in jedem Jahr warten rund 40 verschiedene Stände und Attraktionen auf die Besucher.

Beginnen wird die Großveranstaltung um 10 Uhr mit einer ökumenischen Andacht und dem Werdohler Männerchor 1847/1891. Danach wird sich den ganzen Tag lang alles um Äpfel und Erdäpfel drehen. Zum festen Bestandteil gehört auf jeden Fall die Obstsortenausstellung, die trotz der bescheidenen Ernte in diesem Jahr mit 120 Apfelsorten recht umfangreich ausfällt.

Beim Sauerländer Kartoffelschälwettbewerb geht es wieder darum, eine möglichst lange Schale innerhalb von 30 Sekunden von der Kartoffel zu schälen. Die Siegerehrung ist für 15 Uhr geplant. Auf Crones Kartoffelacker kann wieder fleißig „gestoppelt“ werden, die Freiwillige Feuerwehr Eveking bereitet leckere Reibeplätzchen zu. Der städtische Kindergarten Budenzauber bietet Unterhaltung und Programm für Kinder, unter anderem einen Jungfarmer-Parcours. Karl-Heinz Tacke wird mit seiner rollenden Waldschule dabei sein.

Den Parkplatzdienst wird wieder die Jugendfeuerwehr Werdohl gegen eine kleine Gebühr übernehmen. Zum Preis von einem Euro pro Strecke besteht auch die Möglichkeit, den Bürgerbus-Pendeldienst zwischen dem Werdohler Bahnhof und dem Hof Crone zu nutzen.

Von Volker Heyn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare