Kinder finden skelettierte Leiche

Wer ist der Tote aus dem Versetal? Polizei veröffentlicht Fotos von Kleidungsfetzen

Diese rote Strickjacke hing am skelettierten Leichnam, den Kinder im Versetal fanden. Die Polizei vermutet, dass der Tote mindestens seit Juli auf der Fläche nahe des Flusses gelegen hat.
+
Diese rote Strickjacke hing am skelettierten Leichnam, den Kinder im Versetal fanden. Die Polizei vermutet, dass der Tote mindestens seit Juli auf der Fläche nahe des Flusses gelegen hat.

Wer ist der Tote aus dem Versetal, den Kinder am Dienstag beim Spielen an der Verse gefunden hatte? Bei der Klärung der Identität hofft die Polizei jetzt auf entscheidende Hinweise aus der Bevölkerung und veröffentlicht Fotos von den Kleidungsresten, die noch an der skelettierten Leiche hingen.

Zwei Kinder, neun und elf Jahre alt, hatten am Dienstagnachmittag auf einem unbebauten Grundstück in der Nähe des Flusses Verse an der Straße Am Rotenhohl gespielt und dabei einen Gruselfund gemacht: Sie entdeckten Teile eines menschlichen Skeletts.

Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot aus und sicherte die Fundstelle weiträumig ab. Nachdem am Mittwoch die Fläche in der Nähe der Verse mit einem Spürhund noch einmal abgesucht und weitere Knochen gefunden wurden, fand am Donnerstag die Obduktion des Leichnams statt.

Mittlerweile liegen erste Ergebnisse vor. „Bisher haben sich keine Anhaltspunkte für eine Straftat ergeben“, bleibt die Polizei bei ihrer bisherigen Einschätzung. Die Identität des Toten ist allerdings auch weiterhin nicht geklärt. Die Polizei sucht daher Zeugen.

Es handelt sich um einen 50 bis 70-jährigen Mann

Beim Toten handelt es sich – so viel steht nach der Obduktion fest – um einen schlanken Mann. Zum Zeitpunkt des Versterbens war er laut Polizeimitteilung zwischen 50 und 70 Jahren alt. „Das Gebiss ist unvollständig und ungepflegt. Die genaue Körpergröße ist nicht bekannt“, teilt die Polizei weiterhin mit. Die Größe wird, ebenso wie die Liegezeit des Leichnams, in den kommenden Wochen rechtsmedizinisch bestimmt.

Ein wohl beigefarbenes T-Shirt mit dem Aufdruck ODE. Die Polizei vermutet, dass es sich vielleicht um Arbeitskleidung handeln könnte.

Aufgrund von Zeugenaussagen geht die Polizei derzeit davon aus, dass der Tote seit mindestens Juli 2020 dort lag, möglicherweise auch deutlich länger. Bei seinem Auffinden trug der Verstorbene teilweise Kleidung, die möglicherweise bei der Identifizierung helfen kann.

T-Shirt könnte Arbeitskleidung sein

Das möglicherweise beigefarbene T-Shirt trägt die Aufschrift „ODE“. Dabei könnte es sich eventuell um Arbeitskleidung handeln. Darüber trug der Mann einen roten Strickpullover. Beides befindet sich bereits in sehr schlechtem Zustand.

Wer Angaben zur Identität des Toten machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt die Polizei in Werdohl unter Tel. 02392/93990 sowie auch jede andere Dienststelle entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare