Waterballs beim Stadtfest

Vier große Waterballs und den entsprechenden Pool dazu hat die Marketinggesellschaft für das Stadtfest gemietet.

Werdohl - 2000 Hefte – überall in der Stadt ausgelegt – machen in den kommenden Tagen Lust auf das Stadtfest. Das Programmheft verrät, welche Attraktionen die Werdohler sowie die Besucher von außerhalb erwarten dürfen am 7. Juni.

Christian Reinholz von der 3. Kompanie des Werdohler Schützenvereins betont: „Das Heft, aber auch das Programm des Stadtfestes wären nicht möglich ohne die Sponsoren, denen wir sehr zu Dank verpflichtet sind.“ Die 3. Kompanie, die HSV und die Werdohl Marketing GmbH haben jetzt besagtes Heft zum 37. Stadtheft präsentiert. 48 Seiten hat das Programmheft. Susanne Macaluso erklärte: „Die FSV kam erst später zum Organisations-Team des Stadtfestes dazu. Ihr Programm auf dem Friedrich-Keßler-Platz fehlt in dem Heft.“

Und was auch fehlt, ist eine neue Attraktion, die zwischen der Bushaltestelle und dem Ludwig-Grimm-Park auf der Freiheitstraße angeboten wird: Ein riesiger Pool. Aufgrund der derzeitigen und verheißungsvollen Wetterentwicklung hat die Marketing GmbH agiert und den zehn mal sechs Meter großen Pool geordert. In diesem werden vier große Waterballs zum Toben einladen. Das sind Wasserbälle, in welchen ein Mensch Platz findet. Macaluso erklärt: „Für drei Euro können die Werdohler für eine gewisse Zeit darin auf dem Wasser laufen.“

Es wird an dieser Stelle aber noch mehr Spielspaß geben. Macaluso zählt beispielhaft auf: „Pedalos, Airbrush-Tattoos, Kinderschminken, Animationen und noch vieles mehr“. - Von Michael Koll

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare