Trog wird so lange wie möglich offen gehalten 

+
Gegen 15 Uhr wurden die Schwallwände aufgestellt.

WERDOHL ▪ [UPDATE 15 Uhr] Die Mitarbeiter des Bauhofes haben gerade die Schwallwände neben dem Goethe-Parkplatz aufgebaut, um auf Nummer sicher zu gehen. Der Trog soll solange wie möglich befahrbar bleiben

In der Nacht stieg der Lennepegel Rönkhausen nur unwesentlich, im Laufe des Abends war er sogar gesunken. Starke Regenfälle, die in den Höhenlagen von Werdohl als Schneematsch mit Graupelschauern herunter kamen, ließen dann aber ab sieben Uhr den Pegel stetig ansteigen. In den letzten zwei Stunden wies die Kurve weiter nach oben, der Pegel steht bei etwa 2,40 Meter. Ab 2,80 Meter wird es für den Trog kritisch.

Volker Heyn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare