Vossloh-Kiepe an Knorr-Bremse verkauft

+
Vossloh Kiepe stellt in Düsseldorf elektrisch betriebene Schienenfahrzeuge her.

Werdohl - Die Vossloh AG hat ihr Geschäftsfeld Electrical Systems (Vossloh Kiepe) an die Münchner Knorr-Bremse Systeme für Schienenfahrzeuge GmbH für 72 Millionen Euro verkauft. Die Knorr-Bremse AG wurde bis März 2016 vom Aufsichtsratsvorsitzenden Heinz Hermann Thiele kontrolliert, die Vossloh AG wird heute noch von dem 74-jährigen Thiele überwacht.

Die Vossloh AG teilte mit, dass im Barkaufpreis von 72,5 Millionen eine variable Komponente in Höhe von 25 Millionen Euro enthalten sei, die künftigen Anpassungen unterliege, sofern sich ein Projekt nicht entsprechend der derzeitigen Erwartung von Vossloh entwickele.

Zudem habe sich Knorr-Bremse verpflichtet, sämtliche Garantien und Bürgschaften abzulösen, die Vossloh für das Geschäftsfeld Electrical Systems übernommen hat. Der wirtschaftliche Übergang an Knorr-Bremse Systeme für Schienenfahrzeuge erfolgt rückwirkend zum 1. Juli 2016.

Dr. h.c. Hans Martin Schabert, Vorstandsvorsitzender der Vossloh AG: „Mit dem Verkauf des Geschäftsfelds Electrical Systems hat Vossloh einen weiteren Meilenstein bei der Umsetzung seiner Konzernstrategie erreicht. Nach intensiven und langen Verhandlungen mit unterschiedlichen Interessenten haben wir mit Knorr-Bremse einen strategisch optimalen und finanzstarken Partner für Kiepe gefunden. Unter der Führung des künftigen Eigentümers werden sich für Kiepe große Chancen und neue Perspektiven für eine nachhaltig erfolgreiche Unternehmensentwicklung bieten.“

Klaus Deller, Vorsitzender des Vorstands der Knorr-Bremse AG und verantwortlich für den Unternehmensbereich Systeme für Schienenfahrzeuge ergänzte: „Mit der Übernahme von Vossloh Kiepe, die eine mehr als 100-jährige Erfahrung bei elektrischen Systemen für Schienenfahrzeuge hat, gehen wir den nächsten konsequenten Schritt in der erfolgreichen Entwicklung unseres Geschäfts. Electrical Systems mit Sitz in Düsseldorf ist das zweite von drei Geschäftsfeldern des Geschäftsbereichs Transportation, das Vossloh im Zuge der Fokussierung der Konzernaktivitäten auf die Bahninfrastruktur verkauft.

Als Hersteller innovativer elektrischer Antriebsausrüstungen für Fahrzeuge des öffentlichen Nahverkehrs ist Electrical Systems im In- und Ausland bekannt. Im Jahr 2015 erzielte Electrical Systems Umsätze in Höhe von 249,5 Millionen Euro. Für das im Geschäftsbereich Transportation noch verbliebene Geschäftsfeld Locomotives wird der Verkaufsprozess zum Jahresanfang 2017 intensiviert. Dabei werden die fortschreitende Erholung des Lokomotivengeschäfts, der Umzug an den neuen, modernen Produktionsstandort in Kiel sowie der gewonnene Großauftrag aus Frankreich den Verkaufsprozess fördern.

Die Vossloh AG hatte vor kurzem mitgeteilt, in die Produktion am Werdohler Stammsitz 40 Millionen Euro zu investieren. Anfang Dezember kaufte die Vossloh AG für 110 Millionen Euro das Unternehmen Rocla Concrete Tie, Nordamerikas führender Hersteller von Betonschwellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare