Vorstand im Amt bestätigt

+
Der Vorstand bedankte sich auf der Jahreshauptversammlung bei Hans-Werner Alfringhaus (Mitte) und seiner Frau Brigitte, die auf eigenen Wunsch aus der Vorstandsarbeit ausschieden.

WERDOHL ▪ Der Vorstand des Fördervereins Reuterstadt Stavenhagen/Stadt Werdohl wurde bei der Jahreshauptversammlung am vergangenen Mittwoch im Amt bestätigt.

Klaus Schäfer übernimmt zukünftig den Posten des stellvertretenden Vorsitzenden. Sein Vorgänger Hans-Werner Alfringhaus stellte sich nicht mehr zur Wahl.

Cornelius Böttcher und Ullrich Drechsler werden auch zukünftig die Kasse prüfen. Als Beisitzerin fungiert nun Friederike Krähling. Sie alle wurden einstimmig gewählt.

Etwa 20 Mitglieder hatten sich am Mittwoch im Versevörder Hof getroffen. Sie gedachten zunächst der beiden verstorbenen Mitglieder Hubertine Schiefer und Werner Struck. Schiefer sei maßgeblich an der Gründung des Fördervereins im Jahre 1995 beteiligt gewesen. Struck hatte sich sehr für den Verein engagiert, so der Vorsitzende.

Im Jahresbericht teilte Stiller den Rücktritt der Schriftführerin Brigitte Alfringhaus, deren Amt von Kornelia Kablau übernommen wurde, und seines Stellvertreters Hans-Werner Alfringhaus mit. Er bedankte sich bei beiden für ihr Engagement im Förderverein.

Erfreulich sei vor allem, dass der Kontakt zwischen Schulen und Handballvereinen vorbereitet wurde. So seien die Schulleiter der Gesamtschulen in Werdohl und der Partnerstadt schon im Gespräch miteinander. Er hoffe, so der Vorsitzende, dass diese Kontakte vertieft würden. Zudem verweis er darauf, dass auch gute Verbindungen zwischen den Tischtennis-Abteilungen beider Städte bestünden.

Auch die fünfte Frühlingsfahrt nach Stavenhagen sei, genau wie der Weihnachtsmarkt in Werdohl, ein Erfolg gewesen, resümierte der Vorsitzende in seinem Jahresrüblick.

Der Bericht des Schatzmeisters Dr. Arnim Baitz ergab, dass sich Einnahmen und Ausgaben etwa die Waage halten. Kassenprüfer Böttcher bescheinigte Baitz eine ordentliche Führung der Kasse und stellte den Antrag auf Entlastung des Vorstandes, dem die Vereinsmitglieder einstimmig stattgaben.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare