Vollbremsung Schulbus: Fünf Menschen verletzt

WERDOHL ▪ Heute Morgen gegen 7.35 Uhr sind in einem Schulbus der MVG zwei Kinder und eine junge Frau sowie der Fahrer verletzt worden. Eine weitere Autofahrerin kam ebenfalls zu Schaden.

Der Gelenkbus stand nach ersten Angaben der Polizei hinter einem Pkw in der Warteschlange vor einer Baustellenampel im Versetal. Aus bislang ungeklärtem Motiv sei der Busfahrer ruckartig angefahren und habe daraufhin sofort wieder voll auf die Bremse getreten. Dabei fuhr der voll besetzte Schulbus auf den Pkw auf.

Im Bus wurde eine 19-Jährige gegen eine so genannte Windschutzscheibe vor dem mittigen Ausstieg geschleudert. Die Scheibe zersplitterte, die 19-Jährige erlitt mehrere Schnittwunden. Sie wurde ambulant im Krankenhaus behandelt. Ein 8-jähriger und ein 9-jähriger Junge wurden durch umherfliegende Splitter leicht verletzt und den Eltern übergeben.

Auch der Busfahrer und die Autofahrerin wurden leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von 8000 Euro.

Die MVG ermittelt intern, warum der Fahrer losfuhr und wieder bremste.

Volker Heyn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare