Volkshochschule: 600 Stunden Sprachunterricht

Die erfolgreichen Teilnehmer des Integrationskurses nahmen gestern ihre Zeugnisse von Barbara Funke (re.) und Andreas Späinghaus (hintere Reihe, 5. v.l.) entgegen. -   Foto: Heinze

WERDOHL -   In 600 Stunden haben sie die deutsche Sprache gelernt, die deutsche Grammatik geübt und unermüdlich Vokabeln wie Arzt, Kita, Beschwerde und Miete gepaukt: Am Dienstag nahmen die erfolgreichen Absolventen des Integrationskurses des Levels B1 stolz ihre Zeugnisse und eine Rose aus den Händen des stellvertretenden Bürgermeisters Andreas Späinghaus und VHS-Leiterin Barbara Funke entgegen.

Seit dem vergangenen September wurden die erwachsenen Schüler – die unter anderem aus Thailand, Griechenland, Rumänien, dem Kosovo oder der Türkei kommen – von Hacer Breil und Ursula Fernholz unterrichtet. Für einige der Teilnehmer war der Besuch Pflicht. Andere absolvierten ihn freiwillig. Wie beispielsweise die 24-jährige Katsampiri Konstantina. Die gebürtige Griechin kam der Liebe wegen nach Deutschland und lebt seit einem Jahr in Plettenberg. Die gelernte Steuerberaterin und Buchhalterin möchte in der neuen Heimat in ihrem erlernten Beruf arbeiten. „Dafür muss ich die Sprache sehr gut sprechen“, sagt die junge Frau, die nun auch den Folgekursus besuchen möchte. Auch Pandela Marius aus Rumänien hat die 600 Stunden Unterricht freiwillig absolviert. Der 32-Jährige hat in der Heimat Theologie studiert. Seine Frau arbeitet als Assistenzärztin in der Stadtklinik. Weil er nun nach Bielefeld berufen wurde, – er wird Priester der rumänisch-orthodoxen Gemeinde – verlässt das Paar in Kürze die Stadt. Zu dem Sprachkursus kamen 60 Stunden politische und kulturelle Orientierung hinzu, wie Funke erklärte. „Sie können stolz auf ihre Leistung sein“, lobte Späinghaus in seiner Ansprache und fügte hinzu: „Es gibt Dinge, die verstehe ich nach 55 Jahren in Deutschland nicht.“

Von Ute Heinze

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare