Rudolf Völker will nur noch zwei Jahre machen

Sorgen bereitet dem Vorstand der Tus-Jahn-Turnabteilung eigentlich nur der fehlende Nachwuchs.   - Foto: Wieschmann

Werdohl - „Ich bin jetzt 42 Jahre im Vorstand“, sagte der 1. Vorsitzende der TuS-Jahn-Turnabteilung Rudolf Völker jetzt bei der Jahreshauptversammlung im Restaurant Haus Werdohl vor elf Mitgliedern. „In zwei Jahren bin ich 76 Jahre alt und möchte ich mein Amt niederlegen.“

Danach bestätigte ihn die Versammlung im Amt. Auch auf den übrigen Positionen gab es kaum Veränderungen. Richard Schlotmann bleibt 2. Vorsitzenden. Für Kasse und Protokoll zeichnen Rudolf Adler und Burghardt Schuster verantwortlich. Da Inge Schulz ausschied, wird zukünftig Rosi Müller das Amt der Altersturnwartin ausüben.

In seinem Jahresrückblick ging der 1. Vorsitzende auf die Mitgliedersituation ein. Im vergangenen Jahr „hatten wir wieder 28 Austritte und nur zwölf Neuaufnahmen zu verzeichnen“. Demnach waren am 31. Dezember noch 433 Mitglieder gemeldet (2012: 449). Völker begründete dies mit den demografischen Veränderungen. Aus diesem Grund könne die Kooperation mit den Schulen nicht mehr Aufrecht erhalten werden, „da wir keine Übungsleiter haben, die in den Mittagsstunden tätig werden können“. Er appellierte an die Versammlung: „Wenn uns der Nachwuchs fehlt, fehlen uns später auch die älteren Jugendlichen.“

Trotz allem sei das sportliche Angebot breit gestreut. Das Mutter-Kind-Turnen musste jedoch mangels Interesse aufgegeben werden. Großer Beliebtheit erfreuten sich allerdings die Frauengruppen. Das hätten sich, so Völker, die Übungsleiterinnen durch Schulungen und Lehrgänge erarbeitet.

Für die Gymnastik-Männergruppe und das Prellball-Training, dass immer mittwochs zwischen 20 und 21.30 Uhr stattfinde, würden jedoch noch Teilnehmer gesucht.

Am Ende danke der alte und neue Vorsitzende Völker allen Aktiven für den selbstlosen Einsatz für die Turnabteilung.

Von Jari Wieschmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.